Startseite » Scheibenwelt » Film » The Italian Job (Charlie staubt Millionen ab) / Regie: Peter Collinson. Darst.: Michael Caine, Noël Coward, Raf Vallone, Benny Hill […]

The Italian Job (Charlie staubt Millionen ab) / Regie: Peter Collinson. Darst.: Michael Caine, Noël Coward, Raf Vallone, Benny Hill […]

Hang on a minute, lads – I’ve got a great idea. (Filmzitat)

Der Meisterdieb Charlie Croker (Michael Caine) wird aus dem Gefängnis entlassen und gleitet nahtlos in seinen nächsten Coup: nach der brutalen Ermordung seines Freundes und Komplizen Roger Beckermann durch die Mafia während einer Fahrt im Lamborghini Miura über den St. Bernhard Pass soll er dessen Pläne von einem spektakulären Goldraub in Turin umsetzen. Charlie versammelt rasch ein Team von Spezialisten um sich und kann den unter besten Haftbedingungen einsitzenden distinguierten Gangster-Boss Bridger überzeugen, ihn zu unterstützen. Doch die Herausforderung ist hoch: nicht nur die italienische Polizei, sondern auch die Mafia müssen hinters Licht geführt werden.

Charlie und sein Team planen einen Aufsehen erregenden Coup, für den in Turin ein Verkehrschaos verursacht werden und drei Austin Minis das Gold über abenteuerliche Wege aus der Stadt bringen sollen. Trotz massiver Drohungen durch die Mafia zieht Charlie seinen Plan durch …

Seitdem wir mit den Zwillingen „Ocean’s Eleven“ gesehen haben, gehören Heist-Movies ja zum wiederkehrenden Filmrepertoire der Familie. „The Italian Job“ zählt nicht nur zu diesem besonderen Genre, sondern ist über die Jahrzehnte vor allem in England, aber auch darüber hinaus zu einem Kultfilm geworden. Zum einen zeichnet sich der Film durch britisches Understatement und ausgesprochen englischen Humor aus, zum anderen setzte er mit auch heute noch spektakulär erscheinenden Verfolgungsjagden und Stunts, die vor allem die Minis in Szene setzen, Maßstäbe im Actionfilm. Neben dem berühmten englischen Kleinwagen sind weitere Autolegenden zu sehen, darunter der Jaguar E-Type, ein Aston Martin DB 4, Alfa Romeo Giulia und ein skurriler englischer „Harrington Legionnaire“ auf Basis des Omnibusses Bedford VAL. Unter Mini-Fans geniesst der Film natürlich einen besonderen Kultstatus, besteht doch ein Drittel des Films aus der Verfolgungsjagd durch Turin.

„The Italian Job“ ist eine ausgesprochen locker inszenierte, ungemein spannende und witzige Gangster-Komödie, der bis zum Ende einiges an Überraschungen bereithält und mit atemberaubenden Stunts aufwarten kann. Bis in die Nebenrollen hervorragend besetzt (unter anderem mit dem unvergessenen Benny Hill), spielt der Film gekonnt und humorvoll mit den Möglichkeiten des Heist-Movie-Genres. Über das Finale des Films wurde weiland lange gestritten – in der Rückschau erweist es sich aber als genialer und absichtlich gesetzter Schluss für den Film, dem leider aufgrund des für Paramount enttäuschenden Einspielergebnisses in den USA kein weiterer Film folgte. 2003 folgte ein Remake mit Mark Wahlberg und Charlize Theron, das sehr positiv bewertet wurde.

Überaus empfehlenswerte Unterhaltung für Freunde des britischen Humors, Liebhaber rasanter Autoverfolgungsjagden und natürlich für jene, die Michael Caine ebenso schätzen wie ich.

4 Kommentare zu “The Italian Job (Charlie staubt Millionen ab) / Regie: Peter Collinson. Darst.: Michael Caine, Noël Coward, Raf Vallone, Benny Hill […]

  1. Nachdem ich das Remake gesehen habe – und es sehr mag – steht auch das Original auf meiner Wunschliste. Mal sehen. Manchmal werden hier ja alte Filme wiederholt. Ansonsten kann ich es moeglicherweise in unserer Stadtbuecherei direkt ausleihen oder ueber sie bestellen.

    Liken

    • Lieber Pit,
      ich meinerseits muss noch das Remake sehen. Danach können wir dann beide abwägen, welcher Film besser ist … 😉
      Viel Spass mit Michael Caine und einen guten Start in die Woche, die hier überaus herbstgolden anfängt, wünscht dir
      Jarg

      Gefällt 1 Person

      • Schau’n wir mal!
        Auch Dir eine schoene Woche,
        Pit
        P.S.: Auch unsere hier koennte schoen werden. Eine Kaltfront ist durch, und nun sind die Temperaturen wirklich angenehm.

        Liken

      • Lieber Pit,
        die Woche war bis jetzt schön. Mittagspausen draussen in der Sonne und Radfahren. Mehr braucht es nicht … 😉
        Einen zauberhaften Donnerstag wünscht dir
        Jarg

        Gefällt 1 Person

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.