Mortal Engines – Krieg der Städte / Philip Reeve

Die Erde etwa um 4000 n.u.Z. Vor vielen Jahrhunderten wurde die Erde durch Kriege und Katastrophen verwüstet, bis sich im 60-Minuten-Krieg die damalige Zivilisation auflöste. Seitdem ist die Welt aufgeteilt: Städte sind gigantische mobile Einheiten geworden, die von riesigen Motoren angetrieben werden und wegen fehlender Ressourcen Jagd aufeinander machen. Auch London zählt zu diesen Städten, angeführt vom skrupellosen Oberbürgermeister Crome, der die Stadt mithilfe der mächtigen Ingenieursgilde und erbeuteter antiker Techniken zu ungeahnter Macht und Größe führen will. Doch gibt auch die Antitraktionisten und abgelegene Gebiete, in denen die Menschen noch sesshaft sind und von einer anderen Zeit träumen.

Der junge Tom, der seine Eltern früh verloren hat, ist Weiterlesen

Es war einmal Indianerland / Regie: İlker Çatak. Drehb.: Nils Mohl. Darst.: Leonard Schleicher, Johanna Polley, Emilia Schüle, Joel Basman, Johannes Klaußner, Clemens Schick […]

Ein heißer Sommer. Eine Hochhaussiedlung am Stadtrand von Hamburg. Mauser ist 17, angehender Boxer und wohnt zwei Stockwerke unter seinem mehr oder weniger gleichgültigen Vater Zöllner und seiner Stiefmutter Laura in einem abgeranzten Wohnblock inmitten eines tristen Außenbezirks von Hamburg. Wenn er nicht boxt, versucht er halbwüchsigen Kleinkriminellen und dem überdrehten Kondor aus dem Weg zu gehen. Auf einer illegalen nächtlichen Raveparty, die im Schwimmbad stattfindet, lernt er Jackie kennen, die Weiterlesen

Die Wiese: Lockruf in eine geheimnisvolle Welt / Jan Haft

Schon als Kind war der Autor fasziniert von Tieren und Pflanzen, war nur schwer von der Beschäftigung mit Insekten, stundenlangen Streifzügen durch die Natur und anderen Beschäftigungen mit der heimischen Flora und Fauna abzuhaken. Aus der Leidenschaft wurde ein Beruf: heute ist Jan Haft, der nach Abitur und Zivildienst beim Bund für Vogelschutz Geologie, Paläontologie und Biologie studierte, mehrfach ausgezeichneter Dokumentarfilmer im Tier- und Naturfilmbereich mit eigener Firma. Und er ist Besitzer eines Bauernhofes im Isental, das schon mehrmals für seine Filme zum Thema wurde und in dem auch seine eigene Wiese liegt, die in diesem Buch zum Ausgangspunkt für das Thema wird.

Das Buch von Haft, ausgehend von dieser mittlerweile wieder extensiv genutzten Wiese im Isental, ist eine Expedition in Buchform zu einer Form von Wildnis, die in Deutschland selten geworden ist. Seit 1953 wurden mit der Flurbereinigung – verstärkt durch Gesetze aus den 2000er Jahren, 99% aller früher Weiterlesen

Hunter Killer / Regie: Donovan Marsh. Darst.: Gerald Butler, Mark Gill, Gary Oldman, Mikael Nyqvist, Linda Cardellini […]

Das amerikanische U-Boot USS Tampa Bay verfolgt im nördlichen Eismeer das russische U-Boot RFS Konek. Alles sieht wie eine harmlose Verfolgungsfahrt aus, als die Konek plötzlich wie aus dem Nichts von einer Explosion erschüttert wird und sinkt. Kurz darauf wird auch das amerikanische U-Boot von unbekannter Seite aus beschossen und sinkt ebenfalls. Das US-amerikanische Verteidigungsministerium schickt daraufhin die USS-Arkansas auf die Reise in das Gebiet: unter der Führung von Commander Joe Glass soll sie versuchen, die Situation vor Ort zu klären. Joe Glass, der für seinen ungewöhnlichen Führungsstil bekannt ist, hat es zunächst schwer, das Vertrauen der Mannschaft zu gewinnen.

Zeitgleich erfährt die bei der NSA aktive amerikanische Analystin Jayne Norquist von ungewöhnlichen Aktivitäten auf der russischen Nordmeerbasis Poljarny. Ein geheimes SEAL-Kommando aus vier Soldaten wird in der Nähe abgesetzt und soll die Vorgänge auf dem militärisch gut gesicherten Gelände untersuchen. Als herauskommt, dass hohe Offiziere unter der Führung der russischen Verteidigungsministeriums offenbar einen Putsch durchführen und Krieg anstreben, darüber hinaus die USS_Arkansas mittlerweile unter Beschuss geraten ist, bekommen die Vorgänge eine neue Dynamik: plötzlich steht weitaus mehr auf dem Spiel als das Überleben der U-Boot-Besatzungen. Während ein Teil der amerikanischen Führung für einen krieg bereit scheint, suchen andere fieberhaft nach einer Lösung des Konfliktes. Joe Glass, die Besatzung der USS-Arkansas und das geheime SEAL-Kommando stehen vor einer schweren Aufgabe …

Mit „Hunter Killer“ legt Regisseur Donovan Marsh einen überzeugenden Action-Thriller vor, der trotz genretypischer Elemente einen wohltuend differenzierter Handlungsrahmen aufbaut und mit einem sauberen Spannungsbogen bis zum fulminanten Finish führt. Bemerkenswert ist bei dem im besten Sinne konventionell konzipierten Film dabei neben den atemberaubend guten Spezial-Effects insbesondere bei den U-Boot-Szenen und der opulenten Ausstattung das Zusammenspiel der Hauptdarsteller. Herausragend hier Gerald Butler als Joe Glass, aber auch Gary Oldman als Falke im Verteidigungsministerium und der unvergessene Mikael Nyquist als russischer U-Boot-Kapitän.

Insgesamt bestes Action-Kino mit Niveau und Effekt, das keine Sekunde langweilt und seine Story in jeder Hinsicht spannend und nachhaltig zu erzählen weiß.

T wie trouble : Mit Fords Tin Lizzy durch Trumps Amerika / Tim Moore

Der britische Hang zur Exzentrik war auch bei Tim Moore und seinen Büchern immer zu spüren, ob er nun mit einem altem DDR-Faltrad 10.000 km den eisernen Vorhang entlang fuhr, in „Geronimo!“ den Giro d’Italia von 1914 mit einem Uralt-Rennrad bestritt oder in „Tortour“ die Tour de France im Selbstversuch beschrieb.

Entsetzt vom Brexit und der kurz darauf erfolgten Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der USA, erinnert sich der überzeugte Europäer Moore an seine ersten Besuche in den USA, reflektiert, was sich seither verändert hat und taucht tief ein in die Geschichte der USA im 20. Jahrhundert, um mit einer Idee aufzutauchen: Moore will eine Fahrt in einem Ford Model T durch das Weiterlesen

Tigermilch / Regie u. Drehbuch: Ute Wieland nach einem Buch von Stefanie de Velasco. Darst: Flora Thiemann, Emily Kusche, Narges Rashidi (…)

Berlin, Gropiusstadt. Nini und Jameelah sind 14 Jahre alt und beste Freundinnen. Beide kommen aus nicht gerade einfachen Verhältnissen: während Ninis Mutter Alkoholikerin ist, den Tag auf dem Sofa verbringt und ihr Lebensgefährte dem Ganzen hilflos zusieht, ist Jameelah im Alter von vier Jahren aus dem Irak geflohen, wo ihr Vater und ihr Bruder ermordet wurden. Beide planen für diesen Sommer ihre „Entjungferung“ und haben sich schon zwei Jungs im Auge, mit denen sie sich das vorstellen können.

Der erste Versuch auf einer wilden Party in einer Grunewalder Villa scheitert. Daraufhin beschließen die beiden, es mit Weiterlesen