Die Treibjagd : Roman / Antonin Varenne

R. in Südfrankreich, eine kleinen Stadt im Zentralmassiv (Massif central). In dem kleinen Provinznest R. sind die Machtverhältnisse seit Jahrzehnten klar geregelt: die beiden zu Geld und Einfluss gekommenen und miteinander rivalisierenden Großbauern Courbiers und Messenet und ihre Familien bestimmen, wo es lang geht, haben die Politik in der Tasche und führen ohne Rücksicht auf Mensch und Natur ihre Geschäfte. Der nach einem Unfall im Jugendalter entstellte und unter chronischen Schmerzen leidende Revierjäger Rémi Parrot hält sich aus all dem raus. Doch dann kehrt nach Jahren der Abwesenheit seine Jugendliebe Michéle Messenet zurück, ein Umweltschützer verschwindet und Weiterlesen

Dunkels Gesetz : Kriminalroman / Sven Heuchert

So wie sein alter Freund Anheuser war Dunkel früher in der Fremdenlegion. In seinen Erinnerungen immer wieder heimgesucht von Ereignissen aus der Vergangenheit, schlägt er sich ohne große Hoffnungen oder Ambitionen mit Jobs durch Leben. Die meiste Zeit über lebt e in Frankreich. Als Anheuser ihm einen zweimonatigen Job als Wachmann auf dem Gelände eines ehemaligen Bergwerks im Niemandsland an der Grenze zu Belgien vermittelt, sagt Dunkel zu, obwohl er weiß, dass dort vor kurzem die Leiche eines vermissten Jungen gefunden wurde. Zeitgleich schlägt sich im nahen, heruntergekommenen Weiler Altglück der Tankstellenbesitzer und brutale Kleinganove Achim mit Weiterlesen

Nichts bleibt! : Roman / Willi Achten

Vielleicht besteht der Kern des Lebens, der schöne Kern, aus solchen Momenten der Nähe, des Anvertrauens zwischen zwei Menschen. Wahrscheinlich gibt es nicht mehr, und es rettet uns vor dem, was dort draußen auf uns wartet, das in unser Leben schlägt wie ein Sturm, der in die Bäume fährt. Er knickt und fällt sie, so wie auch wir fallen, und wenn wir brechen, stehen nicht mehr auf. (S. 92)

Franz Matthys, ein Mann in mittleren Jahren, lebt mit seinem rüstigen Vater, einem ehemaligen Bäcker, und seinem Sohn abgelegen im Wald. Er ist Kriegsfotograf und bekam einen bedeutenden Preis für das Foto von einer Steinigung. Doch glücklich ist Franz nicht: er zweifelt an seiner Arbeit, empfindet Schuld und wird von den erlebten schrecklichen Momenten im Schlaf verfolgt. Der Rückzug in die unaufgeregte Abgeschiedenheit verschafft Ruhe, und insbesondere der Sohn entwickelt eine innige Beziehung zum Großvater, der ihn in die Taubenzucht einführt. Franz selbst macht sich Hoffnungen auf eine neue Liebe zu Karen.

Auf dem Rückweg nahm sie meine Hand. Das Gras stach in die Kniekehlen. Unter den Sohlen brach Löwenzahn. Sie strich mit dem Daumen über meinen Handballen. Es war dunkel, bevor wie den Wald erreichten. Die Bäume standen wie Schattenrisse im Nachtblau. Der Wald ist in der Nacht ein anderer als am Tag. Auch wir werden andere, wenn wir in die Nacht gehen. Manchmal werden wir wahrer. Es gab keine Hast. Es war zuerst der Duft ihres Atems, ehe die Lippen sich berührten und später ausgestreckt im Gras der Taumel begann und schließlich dieses lange Fallen am Ende. (S. 114)

Doch die Schatten der Vergangenheit lassen ihn nicht los. Als sein Vater nachts im Wald von Weiterlesen

The Loney : Roman / Andrew Michael Hurley

England, 1970er Jahre. Der halbwüchsige Tonto gehört einer kleinen Glaubensgemeinschaft an, die einmal im Jahr zu Ostern nach „The Loney“ pilgert, einem einsamen, Wind und Wetter ausgesetzten, abweisenden Landstrich an der Küste Nordenglands. Tonto muss auf seinen älteren Bruder Hanny aufpassen, der eigentlich erwachsen ist, doch sich wie ein Kind verhält und nicht reden kann. Tonto ist der Einzige, der Hannys Zeichen wirklich verstehen kann.

Auch 1976 fährt die Gemeinde nach „The Loney“: doch dieses Mal ist alles anders. Father Wilfried ist im Vorjahr unter mysteriösen Vorzeichen gestorben und Father Bernard, der die Gemeinde diesmal begleitet und nach Erfahrungen in Belfast ein überaus pragmatisches Verhältnis zum Glauben hat, genügt den religiösen Ansprüchen von Tontos und Hannys Mutter, die in der Glaubensgemeinschaft eine dominierende Rolle spielt, nicht. Denn diesmal soll es in der Wallfahrtskirche nicht weniger als ein Wunder geben, dass Hanny erlösen soll. Doch während Hanny alles für ein abenteuerliches Spiel hält und mit seinem Bruder Tonto in den Bunkerruinen am Strand herumtollt, wird die Wirklichkeit immer mehr Weiterlesen

Portugiesisches Erbe : ein Lissabon-Krimi / Luis Sellano

Der ehemalige Polizist Henrik Falkner bekommt überraschend eine Nachricht aus Lissabon: sein Onkel Martin, den er kaum kennt, hat ihm etwas vererbt. Skeptisch reist er nach Lissabon und erfährt, dass er nicht nur das schlecht laufende, chaotische Antiquariat seines Onkels, sondern auch das heruntergekommene Haus, in dem es sich befindet, geerbt hat. Angeblich ist sein Onkel an einem Herzinfarkt gestorben und Martin nimmt Hinweise auf eine unnatürliche Todesart zunächst nicht ernst. Doch von seinem ersten Tag in Lissabon an Weiterlesen

Mörderischer Mistral : Ein Provence-Krimi mit Capitaine Roger Blanc / Cay Rademacher

Capitaine Roger Blanc war bisher erfolgreicher Korruptionsermittler in Paris. Jetzt steht er von einem Tag auf den anderen vor den Trümmern seines Lebens: aufgrund seiner ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden und weil er zu vielen einflussreichen Leuten auf die Füße getreten ist, wird er in die provencalische Provinz versetzt und obendrein von seiner Frau verlassen.

Frustriert bezieht er das verfallene Haus seines verstorbenen Erbonkels, eine alte Ölmühle, und tritt seine Arbeit auf dem Revier in Gadet an: über sich mit dem jungen Nkoulou ein misstrauischer, karrierebessesener Chef, an seiner Seite der Weiterlesen

Fallwind : Kriminalroman (Adam Danowski – Teil 3) / Till Raether

Kommissar Adam Danowski kommt langsam zu sich. Noch ganz benommen stellt er nach und nach fest, dass das Rauschen um ihn herum vom Meer kommen muss und er sich offenbar in einem kleinen, fensterlosen Raum in großer Höhe befindet – der Steuerungszentrale eines großen Windrades weit vor der Küste. Im gleichen Raum liegt auch eine Frau – und er findet neben Vorräten einen rätselhaften Zettel mit der Nachricht, dass alle Antworten hier seien.

Dann kommt bei Danowski die Erinnerung wieder: er wurde

Weiterlesen