Startseite » Bücher » Das Alphabet der Knochen : Roman / Louise Welsh

Das Alphabet der Knochen : Roman / Louise Welsh


Dr. Murray Watson, der an der Universität Glasgow als Literaturwissenschaftler arbeitet, ist schon seit Jugendzeiten fasziniert von den Gedichten Archie Lunans, der nur ein Buch veröffentlichte und unter nie ganz aufgeklärten Umständen vor der schottischen Insel Lismore einen frühen Tod fand. Seine Recherchen über Lunan für eine geplante Biografie gehen weitestgehend ins Leere, da Lunan nur wenig hinterlassen hat. Doch aus dem Wenigen wird Watson schnell klar, dass Lunan und seine in einem Literaturkreis zusammengeschlossenen Freunde ein außergewöhnlich intensives Leben in der Hippiekultur der 70er Jahre geführt haben, in dem es einige Geheimnisse zu geben scheint. Auch Lunans Vorgesetzter, mit dessen Frau Watson eine Affäre hat, gehörte zu diesem Kreis …
Murray Watson beginnt mit einer intensiven Suche nach Fakten aus Lunans Leben. Wie beim Zerlegen einer Zwiebel legt er Schicht um Schicht der Vergangenheit frei und begegnet dabei einem Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, Drogen und Alkohol, Leidenschaften und Tod. Als er nach Lismore fährt, um sich selbst ein Bild zu machen, scheinen sich die Puzzleteile langsam zu einem Bild zu fügen, doch zugleich droht der zunehmend verzweifelte Watson sich selbst in seiner Suche zu verlieren, bis es zur unerwarteten Eskalation der Ereignisse kommt.
Es ist ein unbedingter gewinn, sich diesem düsteren Thriller von Louise Welsh anzubertrauen, der so gar nicht wie ein klassischer Krimi daherkommt und seine Geschichte subtil, ohne Eile und zugleich so unglaublich spannend entwickelt, dass man das Buch kaum aus der Hand zu legen vermag. Überzeugend führt Welsh nicht nur ihren Protagonisten, den verzagten Murray Watson ein, sondern auch die anderen, zum teil vielschichtigen Charaktere, deren Rollen erst im Fortgang der Handlung deutlich werden. Über weite Strecken des Buches tastet man sich wie Watson durch den Nebel der Vergangenheit und zugleich das nasskalte schottische Wetter, schenkt wie er einem Zeitzeugen Glauben, um die Hoffnung auf eine Fährte bald wieder zerstört zu sehen. Doch auch im tiefsten Nebel erkennt der Leser nach und nach wie auch Watson, dass alle Fäden nach Lismore zu laufen scheinen, der kargen, abgelegenen Insel, auf der Lunan mit seiner Freundin ein alternatives Leben aufzubauen suchte und vor deren Küste er starb. Der Showdown in Schlamm und Regen gelingt Welsh dann ebenso meisterhaft und überzeugend wie die daraufhin laufende Dramaturgie der Geschichte, deren Ende dennoch nicht vorhersehbar ist.
Ein ausgesprochen spannender Krimi der anderen Art, voller Whiskey und Bier, Nebel und Regen, mit einem subtil gesponnenen Spannungsbogen und einer mysteriösen, düsteren Geschichte.

6 Kommentare zu “Das Alphabet der Knochen : Roman / Louise Welsh

    • So unterschiedlich kann das Urteil sein. Nachdem ich mich von der Vorstellung, einen klassischen Whodunnit-Krimi zu lesen, schnell verabschiedet hatte, hatte ich das in zwei Abenden durch und fand es recht kurzweilig – vielleicht nur, weil es so passend zum Weihnachtswetter war? Wer weiß …
      Es wäre aber sicher kein Buch, dass ich zweimal lesen oder gar kaufen würde … sagen wir, ich gebe drei Sterne 😉

      Gefällt mir

  1. Das Buch steht auch noch bei mir im Regal, bisher hat es mich jedoch noch nicht so angezogen. Nach deiner Rezension wäre sich das noch mal zu überlegen. 😉
    Eine Frage habe ich nur: du sprichst von einer mysteriösen Geschichte – ist da irgendwas Übernatürliches im Spiel? Das mag ich an Krimis nämlich nicht so…

    Gefällt mir

    • Ünernatürliches? Nein, so direkt nicht – hätte ich dann auch nicht empfohlen, weil ich derlei auch nicht mag. Eine Nebenfigur ist ein bisschen „spökenkiekerisch“ … und einige Mitglieder des erwähnten 70er-Jahre-Literaturzirkels waren ein bisschen davon angetan zu der Zeit. Der Plott selbst bleibt auf dem Boden der Tatsachen. Allerdings können einem all der Nebel, der Regen, der Schlamm und der durchlöcherte Untergrund von Lismore schon kalte Schauer über den Rücken treiben – bester „suspense“ also.

      Gefällt mir

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.