Startseite » Bücher » Restlicht : Roman / Jochen Rausch

Restlicht : Roman / Jochen Rausch

Dreissig Jahre lang hat der Fotograf Peter Bloom seiner ersten Liebe Astrid nicht vergessen können, die nach einem kurzen gemeinsamen Sommer 1975 in der spiessigen Provinzstadt unweit der innerdeutschen Grenze spurlos verschwand. Dreissig Jahre voller Grübeleien, was damals geschehen sein könnte. Jetzt kehrt er nach drei Jahrzehnten im Ausland zurück, weil sein Vater schwer krank ist. Als in der Nähe der alten Grenzanlagen in einem Rohr das Skelett einer jungen Frau gefunden wird, vermutet Bloom, dass es sich um Astrid handelt und stellt auf eigene Faust Nachforschungen an. Doch es handelt sich um einen Irrtum: das Mädchen kam in jenem Sommer aus Norwegen in die kleine Stadt – und Bloom gerät selbst ins Fadenkreuz der polizeiliche Ermittlungen.

In den folgenden Tagen geht er den Spuren jenes Sommers nach und taucht tief ein in jene vier Monate mit Mopedfahren, Schwimmen im See, Spaziergängen an der Grenze und Rockkonzerten, an deren Ende Astrid plötzlich fort war und Bloom zusammen mit ihrem Vater halb Europa vergeblich nach ihr durchsuchte, bis er schliesslich auswanderte. Er findet ein altes Foto, dass die Norwegerin zeigt – aber auch Astrid und die örtliche Rockband Crest mit Knud, Mike und Gerrit. Plötzlich scheint er dem Geheimnis von damals auf die Spur zu kommen – auch wenn es seine Erinnerungen schmerzhaft zerstören und für Unruhe in der Kleinstadt sorgen wird. Denn auch andere können Astrid und jenen Sommer nicht vergessen, obwohl sie es versucht haben …

Jochen Rausch, der mich unlängst mit seinem Roman „Krieg“ begeistern konnte, lieferte vor einiger Zeit mit „Restlicht“ ein fulminantes Romandebüt ab. Über fast dreihundert Seiten entwickelt er eine geschickt mit Rückblenden verschachtelte Geschichte um die Träume der Jugend und die trügerische Macht der Erinnerung. Peter Bloom, der nie über diesen Verlust seiner Jugendliebe hinweggekommen ist und letztlich am eigenen Leben scheiterte, muss sich am Ende selbst von seinen Illusionen über jenen Sommer 1975 verabschieden und entdecken, dass alles ganz anders war, als er er sich über Jahre und unzählige Thoerien und Gedanken zurechtgedacht hat.

Rausch stringent und meisterhaft aufgebauter Roman spürt mit großer Empathie und psychologischer Finesse seinen Haupt- und Nebenfiguren nach und schafft so nicht nur eine authentische, zunehmend beklemmende Atmosphäre, sondern zugleich den Roman einer verwundeten Adoleszenz, die nie Heilung gefunden hat. Naiv und ungläubig macht sich Peter Bloom auf die Suche und ist am Ende ebenso verwirrt wie verstört über das sich lüftende Geheimnis. Dabei wahrt er trotz der im lakonisch gehaltenen Erzählen vorherrschenden Perspektive Blooms Distanz und macht so seine Personen und die Geschichte erst wirklich glaubhaft. Zugleich schafft er es, das Porträt einer Jugend der 1970er in der Provinz und im Schatten der deutsch-deutschen Grenze zu entwerfen – und ihrer gealterten Gegenwart in den 2000er Jahren.

Ein beeindruckendes Buch, das weit über das ihm zugeschrieben Genre der Krimninalliteratur hinausreicht und auf tief berührende Weise die lange schmerzenden Wunden zeigt, die das Leben schlagen kann.

6 Kommentare zu “Restlicht : Roman / Jochen Rausch

  1. Der Autor ist seit deiner Besprechung zu „Krieg“ bei mir auf dem Zettel. Jetzt noch dringender. Sehr schöne Besprechung, die schmackhaft macht, aber nicht viel verrät. Landet auf meinem Wunschzettel.

    Gefällt mir

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.