Startseite » Bücher » Niemand, den du kennst : Roman / Michelle Richmond

Niemand, den du kennst : Roman / Michelle Richmond

null
Die vielreisende Kaffeeverkosterin Ellie Enderlin ist 38, als ihr Leben eine unverhoffte Wendung nimmt. Zwanzig Jahre nach dem gewaltsamen Tod ihrer mathematisch hochbegabten Schwester Lila, der ihr Leben in zwei Teile geteilt hat, trifft sie in einem Dorf in Nicaragua den Mann, der damals die Tat begangen haben soll, obwohl er nie überführt wurde: Peter McConnell lebt seit dem Sachbuchbestseller „Mord in der Bucht“, der ihn der Tat bezichtigt und sein ganzes Leben zerstört hat, zurückgezogen in einer Hütte im Dorf. Die Begegnung mit ihm wühlt in Ellie alles wieder auf, und sie beschliesst, Lilas Tod endgültig aufzuklären. Sie beginnt ihre Nachforschungen bei ihrem ehemaligen Literaturdozenten Thorpe, der den Bestselller schrieb und dadurch zum Erfolgsautor wurde. Dabei kommt sie nicht nur alten Geheimnissen, möglichen Tätern oder Mitwissern auf die Spur und dem verschollenen Tagebuch Lilas, sondern begegnet mit neuen Erkenntnissen ihren Eltern und vor allem den Erinnerungen an ihre Schwester neu. Endlich scheint sie eine Spur gefunden zu haben – und was sie aufdeckt, ist eine schreckliche Tragödie, die ihrem Leben eine neue Wendung gibt..
Michelle Richmonds Roman nimmt sich Zeit für die Entwicklung seiner psychologisch überzeugend dargestellten Protagonisten und entfaltet langsam und nachdrücklich einen Spannungsbogen, dem sich der Leser nicht zu entziehen vermag. Schnell identifiziert man sich mit der emotional eher zurückgezogen handelnden und empfindenden Ich-Erzählerin und ist wie sie bald gefangen in den Netzen der Erinnerungen, aber auch der möglichen tatsächlichen Vorgänge, die wie ein verwirrendes Kaleidoskop vor einem aufschimmern, bis sich endlich die eine entscheidende Spur findet, die Ellies Sehnsucht nach der Wahrheit ans Ziel führt.
„Niemand, den du kennst“, ist auch eine kluge Reflexion über die trügerische Macht der Erinnerung sowie über die unzähligen Entwicklungen, die eine Geschichte – oder das Leben – nehmen können bei einer auch nur minimalen Variation kleiner, zufällig erscheinder Ereignisse. Geschickt fliesst in diese Reflexion auch die Tatsache ein, dass die ermordete Schwester Lila begabte Mathematikerin war, so dass sich die Mathematik und die mögliche Faszination, die sie entfalten kann, wie ein roter Faden durch das Buch zieht, ohne dass der Leser zum Verständnis der Lektüre mathematischer Kenntnisse bedarf. Der Roman befasst sich in der Figur des Schriftstellers Thorpe auch mit der Verantwortung des Autors für sein Werk und dessen Auswirkungen.
„Niemand, den du kennst“ ist ein wunderbares, spannendes, sprachlich ansprechendes und gut konstruiertes Buch, das sich langsam, stetig und kraftvoll entwickelt und den Leser tief eintauchen lässt in die Geschichte.

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.