Startseite » Scheibenwelt » Musik » Cabaret » Vom Wunderkind zum Spätentwickler / Michael Krebs

Vom Wunderkind zum Spätentwickler / Michael Krebs

null
Die Schwaben sind bekanntlich überall (und Jarg muss es wissen, da mit einer Schwäbin verheiratet). Michael Krebs stammt ursprünglich aus Neu-Kupfer, einem kleinen Dorf in der leider hier im Norden viel zu unbekannten schwäbischem Provinz Hohenlohe, einem von unzähligen Gewerbegebieten abgesehen durchaus idyllischen, urlaubswerten Landstrich unweit Heilbronn und Stuttgart.
„Irgendwas zwischen Sex, Musik und Neugier zog ihn 1993 ins ferne Hamburg hinaus“. Dort lernte er intensiv die Kunst des Pianospiels, was jedoch seiner ersten großen Liebe Melanie nicht nachhaltig imponierte. Doch die unglückliche Liebe befeuert ja bekanntermaßen jeden Künstler, und so trat er alsbald auf im Quatsch-Comedy-Club, im Schmidt-Theater, bei Nightwash, ja hatte in der Hamburger Motte bald seine eigene Show, den Spätzles-Club. Und es kam, wie es kommen musste: bald entstand das erste Live-Album: „Vom Wunderkind zum Spätentwickler“. Und hier wird diese Besprechung nachhaltig ernst und seriös: denn was uns Michael Krebs mit seinem ersten Album bot, ist auch heute noch, vier Jahre später, nachdem der Künstler aus für Hamburger natürlich gänzlich unverständlichen Gründen in eine relativ unbedeutende Stadt im Hamburger Speckgürtel (ich glaube, die hiess Berlin oder so ähnlich)n gezogen ist und weiter mit neuen Liedern durch die Republik tourt, immer noch absolut hörenswert: der Mann kann nicht nur begnadet Klavier spielen, sondern begeistert mit humorvollen und sprachlich sehr ansprechenden Songtexten, was man in dieser Kombination heutzutage nicht bei vielen Künstlers des Genres findet. Wer hat je so schön von einem „Hausverbot bei Aldi“ gesungen, Richard Clayderman so gekonnt auf die Schippe genommen oder musikalisch das Verschwinden von Socken thematisiert. „Vom Wunderkind zum Spätentwickler“ ist das Spass-Debütalbum eines Unterhaltungskönners, den man sich unbedingt merken sollte, weil er klug und echt ist. „Michael Krebs ist ständig unterwegs mit seinem Programm und offenbar bereit, die Nation zu erobern. Ein Mann, ein Piano, eine Tröte, eine ALDI-Tüte (Amazon.de)“. Sehr hörenswert, der Mann. Immer noch und immer wieder.

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.