Startseite » Scheibenwelt » Musik » Alternative Folk » Babel / Mumford & Sons

Babel / Mumford & Sons

Als vor einigen Jahren mit „Sigh No More“ das erste Album von Mumford & Sons erschien, hatte ich es für einige Wochen gewissermaßen auf Dauerrepeat im Mp§-Player und im inneren Songgedächtnis. Der Folk-Pop von Mumford & Sons aus Großbritannien spielte sich damals in die Herzen vieler überraschter Zuhörer – auch jenen, die bei Folk bisher eher an Holzfällermusik oder banjospielende Althippies dachten. Schon „Little Lion Man als erste Singleauskopllung erwies sich damals als einer jener Ohrwürmer, die man gerne im Ohr wohnen lässt, auch wenn gerade mal keine Kopfhörer oder Lautsprecher die Schnittsteller zur Musik bilden.
Mit Babel haben Mumford & Sons im September 2012 ihr mit Spannung erwartetes zweites Album vorgelegt und enttäuschen die hohen Erwartungen nicht: mit „I will wait“ wähltehn sie einen mitreissenden Song als erste Single-Auskopllung, den man bereits beim ersten Zuhören lauthals mitzusingen geneigt ist. „babel“ changiert zwischen Temperament und Zurückhaltung, überbordender Virtuosität und stiller Melancholie. Dabei neigt sich die Stimmungswaage der Texte im zweiten Album sicher eher der dunkleren Emotion zu.
Ein wunderbar abgestimmtes, schönes und nicht unkomplex arrangiertes Album, mit dem die Band ihre musikalische Bandbreite und Virtuosität eindrucksvoll unter Beweis stellt. Gleichzeitig zeigt das neue Album wohltuend den Gegenpol zur allgegenwärtigen, häppchenschnappenden Einzeltitel-Downloadkultur auf und mag mit Ohrenfreude wieder und wieder als Gesamtkunstwerk genossen werden.

14 Kommentare zu “Babel / Mumford & Sons

  1. Anfangs mochte ich das Album gar nicht so, wie ich es mir erhofft hatte. Das hat sich aber nach ein paar mal Durchhören komplett geändert, und nun läuft es – genau wie die erste CD – rauf und runter.

    Gefällt mir

  2. Mumford & Sons machen wirklich wunderbare Musik! Ich bin sehr froh, dass ich jemanden gefunden habe, der außer mir die Unthanks kennt — ich bin einmal völlig, ohne zu wissen, was mich erwartet zu einem ihrer Konzerte gegangen und war sehr beeindruckt! Und das liegt nicht nur an diesem wunderbaren Englisch 😉
    Wir gefällt Dir im Vergleich dazu die etwas poppigere und skandinavischere Musik von ‚Of Monsters and Men‘?

    Gefällt mir

    • „Of Monsters and Men“ sind wunderbar – und ich hoffe, die treten mal bei mir in der Nähe auf!!
      Und neidvoll blicke ich auf deine Konzerterfahrung mit den Unthanks, die ganz wunderbare Musik machen mit feinen Texten und schöner Sprache (und deren neueste Alben meinem Medienradar offenbar sträflicherweise gänzlich entgangen sind).

      Gefällt mir

  3. hallo, hallo!
    danke für diese besprechung! du sprichst mir aus der seele. mumford & sons erinnern mich immer wieder daran, wie musik einmal war und wie musik sein sollte. allen konventionen und auferlegten zwängen zum trotz einfach mal dem eigenen rhythmus folgen und das spielen, woran das herz hängt!
    eine empfehlung an dieser stelle (nicht aus der folk-ecke, aber dennoch sehr gut): the boxer rebellion.
    sonnige grüße

    Gefällt mir

    • Danke für den Tipp: die kannte ich bisher noch nicht.
      Es ist doch schön, dass sich immer wieder solche Musik findet, die nicht glattgebügelt dem Massengeschmack folgt und doch – vielleicht wegen ihrer Authetizität und dem spürbaren Spaß der Musiker an dem, was sie machen – erfolgreich ist.
      Herzliche Grüsse aus schneebedeckter Landschaft von
      Jarg

      Gefällt mir

    • Bon Iver kenne ich noch nicht, werde ich mir aber in der Bibliothek meines Vertrauens besorgen, die zwei Scheiben von denen hat.
      Die Fleet Foxes sind natürlich auch wunderbar. Wie auch Port O’Brien, Of Monsters and Men oder The Unthanks. Ich bin immer wieder erneut beglückt, dass sich bei all dem glatten Mainstream-Zeug immer wieder solche akustischen Perlen finden lassen, deren Musik einem das Herz öffnet.

      Gefällt mir

      • Port O’Brien und The Unthanks kannte wiederum ich nicht. Merci für die Tipps! Es stimmt, es gibt so viele wundervolle Perlen jenseits des Mainstreams zu entdecken, manchmal komme ich gar nicht hinterher mit dem Reinhören. Übrigens poste ich auf meiner Facebook-Seite immer freitags Musikstücke, vorzüglich aus den Bereichen Indie und Alternative – das eine oder andere dürfte auch dir gefallen.

        Gefällt mir

      • Ah, „Die Musik zum Wochenende“, richtig?!. Danke, da werde ich mal gezielt drauf achten!
        Mit Musik geht es mir nicht selten wie mit den Büchern – es fehlt die Zeit, alles zu hören, was mich interessiert. Zum Glück schaffen es immer wieder schöne Alben über diese Aufmerksamkeitsschwelle – und die kann ich dann macnhmal wochenlang kaum aus der Hand legen.

        Gefällt mir

      • Ja, genau die Reihe meine ich. Vielleicht stößt du ja mal auf etwas, das du bislang noch nicht kanntest. Wobei ich das fast bezweifle, da du musiktechnisch offenbar sehr gut informiert bist.
        Mir geht es wie dir. Es gibt unendlich viel zu entdecken und nie genug Zeit dafür, ich habe permanent das Gefühl, mir könnte etwas ganz Tolles durch die Lappen gehen. Musik ebenso wie Literatur. Aber wenn man dann mal etwas gefunden hat, lässt es einen wochenlang nicht mehr los. Aktuell sind es Sóley, Local Natives und Woodkid. Aber genug der Empfehlungen, man kommt ja eh schon nicht mehr hinterher…

        Gefällt mir

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.