Startseite » Aktuelles über Jargsblog » Die Ulze ist da

Die Ulze ist da

Wir haben buchstäblich Glück gehabt – und nun ist sie endlich da: die Ulze, deren Portät sie hier sehen. Nun werden Sie fragen, was eine Ulze ist. Genau kann ich Ihnen diese Frage nicht beantworten, aber sie ist bereits nach wenigen Tagen für uns mehr als nur ein Kunstwerk des von uns sehr geschätzten Künstlers Uwe Schloen, mehr als Holz, Stoff, Gummi und Beton.
Stumm und doch beredt steht sie da, noch ungewiss ihres endgültigen Standortes und doch stets bereit, sich tagsüber aberwitzig verkleiden zu lassen, um sich abends in der von der Wohnungstür her sich nähernden Heimkehrgeräuschkulisse des Zwillingsvaters unter allgemeinem Kichern und wuselnder Hektik in Windeseile wieder in den von ihm geschätzten puristischen Urzustand versetzt zu sehen.
Was kann eine Ulze? Soviel ist sicher: ihr Potential ist gewaltig, scheint sie doch stets unser rätselhaftes menschliches Alltagsverhalten zu beobachten und still zu reflektieren, wenn sie unvermittelt in den Augenwinkeln unsere Aufmerksamkeit weckt und dem erleichterten Erkennen („Ach, die Ulze, ja klar“) ein jähes Erschrecken („Huch, da steht jemand“) vorausgeht. Oft fragt man sich schon bei den nicht selten sinnfreien menschlichen Verrichtungen, was jetzt wohl die Ulze darüber denken möge. Wenn sie könnte, würde die Ulze sicher oft den Kopf schütteln oder, könnte sie sprechen, einen Kommentar abgeben über die Absurdität des menschlichen Daseins, menschlicher Hybris abgeben. Denn sie sieht ganz so aus, als wäre ihr bewusst, dass dies nur ein mittelmäßiger Himmelskörper in einem viertklassigen Sonnensystem ist, deren Ökosystem dominiert wird von einer Variation von sich heillos in ihrer Bedeutung selbst überschätzenden, mäßig begabten Trockennasenaffen.
Ulzen sind schlauer. Sie wissen um die tiefe Verwandschaft des Menschen mit der Amöbe und sie haben noch nicht den tiefen Respekt vor allen Arten von Teigwaren verloren, sondern wissen, dass am Anfang die Pasta war.

Die Ulze. Vielleicht gibt es sogar schon viele Ulzen und niemand hat sie bisher entdeckt? Vielleicht werden die Ulzen eines Tages sogar die Macht übernehmen, nachdem sie unser menschliches Leben und Streben einer eingehenden Analyse unterzogen haben? Vielleicht fängt es ganz harmlos an und die Ulze übernimmt diesen Blog oder schreibt zunächst nur eine Piratenrezension? Welche Bücher könnten Sie interessieren und warum? Was auch immer geschieht – möge die Ulze mit uns sein!

2 Kommentare zu “Die Ulze ist da

  1. Vielen Dank für die Aufklärung, lieber Jarg. Bisher hatte ich eine völlig andere Vorstellung von den Ulzen … irgendwie schienen sie mir viel gefährlicher. Aber dem Bild nach zu urteilen, scheinen sie doch sehr sympathisch zu sein. Gut, noch wissen wir nicht, welche Art von Literatur sie zu empfehlen haben … wir sind gespannt.
    Liebe Grüße
    dm

    Liken

    • Ulzen können durchaus gefährlich werden, wenn man ihnen ihre geliebten Gummistiefel wegnimmt (was schwer ist wegen der Betonstrümpfe). Ansonsten sind sie aber recht auskömmlich und an der friedlichen Erforschung des Menschen und seines rästelhaften Verhaltens interessiert:
      Sehr merkwürdig finden sie zum Beispiel die allerorten fast blind durch die Gassen laufenden Passanten, deren Blick fest auf einen kleinen, oft schwarzen Kasten gerichtet ist, auf dem sie beschwichtigend herumwischen, manchmal dabei auch laut ins Leere sprechend. Unter Ulzen ist umstritten, ob es sich um eine Art religiösen Kult handelt und die schwarzen Kästen eine dunkle Gottheit repräsentieren, die stetig durch Streicheln besänftigt und permanent im Blick behalten werden muss (bei Gefahr des Treppensturzes), damit nicht plötzlich etwas losdröhnt (zum Beispiel ein infernalischer Andrea-Berg-Klingelton als Vorbote der Hölle). Andere Ulzen vermuten, dass die solcherart durchs Leben stolpernden Passanten bewusst den Blick in den schwarzen Kasten versenken und ihre für sie unerträgliche, kastenlose Umwelt ausblenden, es sich also um eine subtile Form der gehenden Meditation und der demonstration von religiösem Selbstbewusstsein handelt. Unklar ist, ob die letztgenannte Gruppe hofft, irgendwann Erlösung zu ereichen, in dem sie mit dem Gerät verschmilzt – die Hinweise darauf sind aber sehr stark.
      Wie dem auch sei – so eine Ulze im Haus hat etwas ungemein Heilsames. Ich bin gespannt, welches Buch sie sich zuerst schnappt – denn zum Regal scheint sie schon rüberzublinzeln.
      Liebe Grüsse vom Ulzenbeobachtungsobjekt
      Jarg

      Liken

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.