Startseite » Scheibenwelt » Film » Isle of Dogs – Ataris Reise / Regie: Wes Anderson.

Isle of Dogs – Ataris Reise / Regie: Wes Anderson.

Der korrupte, despotische Bürgermeister Kobayashi ordnet an, dass alle Hunde aus Megasaki City verschwinden müssen: gewaltsam werden sie auf einer riesigen Mülldeponie ausgesetzt. Atari Kobayashi, der 12jährige Pflegesohn des Bürgermeisters, fliegt daher auf eigene Faust auf die Müllinsel: er hofft, dort seinen geliebten Bodyguard-Hund Spots zu finden. Doch statt auf Spots stösst er auf ein Rudel verwilderter Hunde: Chief, King, Boss, Duke und Rex schliessen sich ihm am Ende an. Gemeinsam gehen sie auf eine Suche, die nicht nur mit dem Schicksal der Hunde, sondern der gesamten Stadt verbunden sein wird. Denn auch in Megasaki City erhebt sich Widerstand.

Der mit collageartigen Bildern und scherenschnittartigem Artwork angereicherte Stop-Motion-Film „Isle of Dogs“, dessen Fertigstellung mehr als zwei Jahre dauerte, hat zu Recht eine ganze Reihe von Nominierungen und Auszeichnungen eingeheimst. Er vermag allein schon in ästhetischer Hinsicht zu begeistern: Der stark in der japanischen Kultur verwurzelte Film lässt unter anderem Einflüsse durch die legendären Farbholzschnittmeister Hokusai und Hiroshige erkennen und zeichnet sich durch eine kleinteilige, mit viel Liebe zum Detail perfektionierte Machart aus, die dem Film in Verbindung mit für die Kulissen verwendeten Alltagsmaterialien eine aus der Zeit gefallene Schönheit verleihen. Mehr als 900 mit Metallgelenken versehene und von Silikon überzogene Figuren wurden von den Puppenbauern hergestellt, bemalt und behaart.

Eine wunderschöne, zuweilen düstere und melancholische, archaisch und elementar erscheinende Geschichte über dem Kampf des Guten gegen das Böse, die das brutale Aufkommen einer Diktatur mit den üblichen Begleiterscheinungen wie Deportation und Vernichtung des Unliebsamen geschickt mit der Leichtigkeit der Animation verbindet und in die düstere Handlung immer wieder klassische Slapstick-Elemente und bissig-witzige Dialoge mischt.

Ein überaus bemerkenswerter, besonderer und berührender Film, den man nicht so rasch vergisst.

4 Kommentare zu “Isle of Dogs – Ataris Reise / Regie: Wes Anderson.

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.