Startseite » Scheibenwelt » Film » Dokumentation & Wissen » Der gewöhnliche Faschismus / Regie.: Michail Romm. Drehb.: Michail Romm … Kamera: G. Lawrow. Musik: A. Karamanow. [Sprecher: Michail Romm]

Der gewöhnliche Faschismus / Regie.: Michail Romm. Drehb.: Michail Romm … Kamera: G. Lawrow. Musik: A. Karamanow. [Sprecher: Michail Romm]

null
Wer nach dem Zweiten Weltkrieg geboren wurde und sich ernsthaft mit dem düsteren Kapitel der deutschen Geschichte zwischen 1933-1945 auseinandersetzt, wird sich irgendwann die Frage stellen, wie es möglich war, dass der Faschismus in Deutschland so nachhaltig Fuss fassen konnte, so viele Menschen sich zu Mitläufern und Tätern eines unmenschlichen Regimes machen liessen. Der 1965 aus Millionen Filmmetern zusammengestellte russsiche Dokumentarfilm von Michail Romm nähert sich dieser Frage nahezu ausschliesslich mit historischem Filmmaterial. Er entlarvt die Ursachen, stellt die Mechanismen des Faschismus dar und befasst sich eingehend mit den Propagandamethoden, mit Hilfe derer die deutsche Bevölkerung systematisch mit der autoritären Ideologie Hitlers und seiner Gefolgsleute bearbeitet und indoktriniert wurde. Romm montiert die Filmausschnitte geschickt und ironisch und bringt dem Zuschauer die alltäglichen und gewöhnlichen Aspekte der Gewalt und Barbarei des Dritten Reiches nahe. Er verzichtet auf Analyse und bringt mit radikaler Subjektivität dazu, sich mit dem Faschismus und seinen grausamen Folgen emotional und rational auseinanderzusetzen. Ein Klassiker der Dokumentarfilms, erschütternd und entlarvend – unverzichtbar, um zu verstehen, unverzichtbar, um auch künftigen Generationen die Augen zu öffnen vor der Gefahr totalitärer Regime und der Grausamkeit von Unterdrückung, Gewalt und Krieg.

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.