Startseite » Scheibenwelt » Film » Pom, le poulain – Auf sanften Hufen / Regie: Olivier Ringer. Darst.: Richard Bohringer ; Morgan Marinne …

Pom, le poulain – Auf sanften Hufen / Regie: Olivier Ringer. Darst.: Richard Bohringer ; Morgan Marinne …

null
Mirabelle ist das Leitpferd bei den Arbeitspferden des Sägewerksbesitzers. Wenn die mächtige Kaltblutstute mit den anderen vor einen Baum gespannt wird, orientieren sich alle an ihr. Doch dem jugendlichen, jähzornigen Sohn des verwitweten Sägewerksbezitzers ist Mirabelle ein Dorn im Auge. Einen Unfall, den er selbst provoziert hat und bei dem er verletzt wird, nimmt er zum Anlass, für ihren Verkauf zu sorgen. Julien, der alternde Vorarbeiter, erreicht aber, das Mirabelle nicht zum Schlachthof, sondern zu einem Kutschunternehmen kommt, das Wohnwagenfahrten für Familien anbietet. Als Mirabelle fort ist, verliert ihr übermütiges Fohlen Pom allen Lebensmut und droht aus Kummer zu sterben. Julien ist verzweifelt und beginnt nach ein paar Tagen Mirabelle zu suchen. Doch die hat sich losgerissen und sucht ihrerseits den Weg zu Pom …
„Pom, le Poulain“ erreicht zwar nicht die Qualitäten von Annauds „Der Bär“, glänzt aber mit einer sauber und in eindrucksvollen Bildern erzählten Geschichte, die vor allem von den tierischen Hauptdarstellern, aber auch von Richard Bohringer als einfühlsamen, wortkargen Julien getragen wird. Natürlich geht die Geschichte gut aus und auch der Sohn des Sägewerksbesitzers, der den ganzen Film über reichlich garstig ist, geht geläutert und um eine wesentliche Erfahrung reicher aus der Story hervor. Somit wäre das Prädikat Familienfilm durchaus zu vergeben, wenngleich Jarg darauf hinweisen möchte, dass der Film entgegen den Angaben auf der DVD-Hülle nur an wenigen Stellen wirklich lustig ist.
Eben dies hatte der jüngere teil der familie durchaus erwarten können: aber der Text auf der DVD stimmt leider nicht mit der Geschichte überein: wir wissen auch nicht, welchen Film der Rezensent von mediabiz.de gesehen hat: dieser kann es nicht gewesen sein, denn sowohl die DVD-Hülle als auch die Angaben aus mediabiz.de zum Inhalt (die leider auch in Bibliothekskatalogen zu finden sind) erzählen eine völlig andere Geschichte, nach der das alleingelassene Fohlen ausreisst und auf abenteuerlichen Wegen zur Mutter zurückfindet.
Es überwiegt das Drama, weshalb einem bis kurz vor dem Ende doch vermehrt das Wasser in den Augen stehen kann: Jargs sechsjährige Zwillinge hatten sich jedenfalls wie der Rest der Familie etwas mehr Heiterkeit bei allem, Drama erwartet, statt 80 Minuten lang Rotz und Wasser zu heulen, bis in den letzten Minuten endlich das zum Glück wenig rührselige Happy-End kommt. Daher und weil man auf FSK-Angaben eh nur bedingt zählen kann, würde ich den Film eher ab etwa acht bis zehn Jahren empfehlen. Diese Empfehlung gilt aber trotzdem und durchaus, denn ein schöner, eindrucksvoller Film bleibt „Auf sanften Hufen – die Abenteuer eines treuen Fohlens“ in jedem Fall, wenngleich Taschentuchbevorratung dringend anzuraten ist.

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..