Startseite » Scheibenwelt » Film » Duell / Regie: Steven Spielberg. Darst.: Dennis Weaver ; Jacqueline Scott ; Eddie Firestone …

Duell / Regie: Steven Spielberg. Darst.: Dennis Weaver ; Jacqueline Scott ; Eddie Firestone …

null
Es beginnt harmlos. Ein roter 1970er Plymouth Valiant Custom fährt aus einer Garage in Los Angeles und fährt zunächst durch dichten Stadtverkehr. Man hört das Radio und sieht den Verkehr vor dem Auto. Dann wechselt die Kamera nach innen, und der Zuschauer sieht den Geschäftsmann David Mann (Dennis Weaver) am Steuer des Wagens, den er bald auf einsamere Strecken Kaliforniens steuert. Irgendwann taucht ein alter Tanklastzug vor ihm auf, ein rottiger Peterbilt 281 Truck, der ihn zunächst am Überholen hindert. Als David Mann schliesslich vorbeizieht, scheint seine Fahrt zunächst wie gewohnt weiterzugehen. Doch plötzlich taucht der LKW im Rückspiegel auf, überholt Mann, lässt sich wieder überholen und versucht offenbar, ihn von der Strasse zu drängen. Mann fährt an eine Tankstelle und telefoniert … doch auch der LKW stoppt und sein Fahrer gibt dem Tankwart per Hupe die Aufforderung, vollzutanken.
Als David Man weiterfährt, bekommt die bisher schienbar harmlose Wettjagd eine ernste Wendung: der Tanklaster setzt offenbar alles daran, Mann von der Strasse zu drängen, verfolgt ihn mit bis z 100 Meilen pro Stunde, wartet auf ihn, wenn er irgendwo hält, versucht, ihn an einem Bahnübergang auf die Schienen in den vorbeifahrenden Zug zu drücken. Mann versucht die Polizei zu holen, doch die Situationeskaliert vollends und er muss um sein Leben fahren …
Während des ganzen Films bleibt der Fahrer des Tanklastzuges unsichtbar bis auf seine Cowboystiefel oder seinen aus dem Fenster winkenden Arm, und ebenso unergründlich sind die Motive, die zur Hatz auf den scheinbar unbescholtenen David Mann führen und zu einer gnadenlosen Verfolgungsjagd. David Mann, der etwas linkische, langweilige Geschäftsmann, reagiert zunächst mit Unsicherheit, Ärger und dann mit nackter Angst, bis er am Ende, als alles ausweglos erscheint, Mut beweist. Ein Film, der durch die anonyme, doch konkrete Bedrohung und rasant inszenierte, wilde Autofahrten den Zuschauer gnadenlos fesslet und die Spannung bis zum Ende kontinuierlich steigert. Der LKW wirkt fast wie ein eigenständiges Lebewesen, und die an ihm angebrahcten Nummerschilder aus anderen Bundestaaten scheinen nahzulegen, dass David Mann nicht das erste Opfer ist. „Duell“ ist der erste Film von Steven Spielberg und auch nach vier Jahrzehnten noch ein frühes Meisterwerk, das zu Recht rasch die Aufmerksamkeit der Filmwelt auf den jungen Regisseur lenkte. Spannend, kompromisslos, wild und rauh! Bestes 70er-Jahre-Kino, dessen Bilder sich im Kopf festsetzen. Immer, wenn auf der Autobahn in der 60km/h-Baustellenzone ein LKW mein Autorückfenster füllt und mich gleich anzuschieben scheint, muss ich an „Duell“ denken ….

12 Kommentare zu “Duell / Regie: Steven Spielberg. Darst.: Dennis Weaver ; Jacqueline Scott ; Eddie Firestone …

  1. Ich bin vor kurzem auf einem Trucker treffen gewesen , wir wurden dahin eingeladen , weil ich Mitglied in einem Modellbauverein für Trucks und funktionsmodellbau bin . Da ich über die Jahre schon viele Modelle gebaut habe ,bin ich auch bei den US Langhaubern gelandet ,die mir pers. am besten gefallen . Dann stieß ich im Netz auf ein Bild eines ! mir damals noch nicht bekannten Pet ,der in Form und Farbe sofort mein Interesse weckte .so holte ich mir über x Kanäle Infos von diesem Truck ,bis ich auf den guten alten Film Duell aufmerksam wurde ,den ich bis dahin schon gesehen hatte ( komisch ) und das hat mich Insperiert ,diesen Truck in seiner vollen RC Funktion nach zu bauen .Und egal wo ich mit dem ( kleinen ) auftauche erweckt er Aufsehen !!

    Gefällt mir

    • Sehr cool. So ein Modell könnte mich als früheren Modellbahner und Automodellsammler auch begeistern – vor allem bei dem Kultfilm als Vorlage! Schönes Hobby!

      Gefällt mir

  2. Mein absoluter Lieblingsfilm. Ich weiß nicht, wie oft ich den schon angeschaut habe… Kurz nachdem ich ihn das erste Mal gesehen hatte, fuhr ich in die Toskana. In einem der dunklen, unbeleuchteten Tunnel tauchte hinter mir ein „Brummi“ auf und hupte wie blöd… Flashback – Gänsehaut – Grusel. Der Film ist wirklich intensiv und rundum empfehlenswert.
    Zum Tunnel in Italien: Ich fuhr mit Hänger und war mit knapp 100 km/h schon zu schnell, der LKW donnerte dann an mir vorbei und ich schweißüberströmt auf den nächsten Parkplatz…:)

    Gefällt mir

    • Der Film ist ein echter Klassiker, der aus wenigen Elementen ein Maximum an Spannung holt.
      Und ja, ich kene diese Erlebnisse auch und erinnere mich an einen Lastwagen, der mich in einer Baustelle, in der 60 km/h erlaubt waren, fast zu schieben trachtete und dabei regelmäßig dröhnend hupte … Mit Kindern im Wagen ist das ein echter Horrortrip!

      Gefällt mir

    • Tja, aber 120 km/h scheinen sie schon zu schaffen … und manchmal hat man den Eindruck, dass sie die auch in der auf 60 begrenzten Autobahnbaustelle ausfahren wollen und nur von diesem kleinen blauen Auto vor ihnen daran gehindert werden 😉

      Gefällt mir

  3. Wow, das klingt nach einer intensiven Erfahrung! Ich liebe Kammerspiele, und der Film scheint ja sogar noch reduzierter zu sein als das typische Kammerspiel. Da muss ich direkt mal im DVD-Regal meines Spielberg-fanatischen Mannes suchen, der hat den bestimmt.

    Gefällt mir

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.