Startseite » Scheibenwelt » Film » Spielfilm » Drama » Yella . Nicht ohne Risiko / Regie und Drehb.: Christian Petzold nach einer Geschichte von Ambrose Bierce. Kamera: Matthias Kapinos. Darst.: Nina Hoss ; David Striesow ; Hinnerk Schönemann …

Yella . Nicht ohne Risiko / Regie und Drehb.: Christian Petzold nach einer Geschichte von Ambrose Bierce. Kamera: Matthias Kapinos. Darst.: Nina Hoss ; David Striesow ; Hinnerk Schönemann …

null
Yella lebt in Wittenberge, Ostdeutschland. Ihre Ehe ist zerrüttet, und ales ihr Mann Benn Insolvenz anmeldet, trennt sie sich von ihm. Sie will in den Westen gehen und sich ein neues Leben aufbauen. Ben darf sie zum Bahnhof bringen – doch als sie eine Brücke überqueren, verreisst er das Steuer und das Auto stürzt in den Fluss. Yella rettet sich, steigt aus der Elbe und erreicht in letzter Sekunde klatschnass den Zug nach Hannover. Seit dem Unfall leidet sie an der übersteigerten Wahrnehmung von Geräuschen.
In Hannover angekommen, ist der ihr versprochene Job längst fort. Zum Glück trifft sie den Geschäftsmann Philipp, der bei einem Private-Equity-Unternehmen arbeitet. Er bittet sie, ihn zu einem Geschäftstermin zu begleiten. Yella ist so fasziniert, dass sie fortan als seine Assistentin arbeitet, ohne Arbeitsvertrag und mit Bezahlung bar auf die Hand. Doch schon bald merkt sie, dass Philipp seine Geschäftspartner über den Tisch zieht und betrügt.
Eines Tages kommt sie in ihr Hotelzimmer und trifft auf Ben, der ihr von Plänen fürein neues Leben zu zweit erzählt. Der schlägt sie, als sie ihn auffordert zu gehen. Sie flüchtet in das Hotelzimmer von Philipp und in dessen Arme. Fortan betreiben sie gemeinsam das Geschäft, bis alles ausser Kontrolle zu geraten scheint und bisher festliegende Grenzen überschritten werden …
Christian Petzold ist mit Yella ein Film gelungen, der in kühlen, meisterhaften Bildern, zwischen surreal anmutenden Traumwelten und der bizarren Welt moderner Finanzdienstleistungen ossziliert. Er erzählt, wie Yella verzweifelt nach dem Glück sucht und es um jeden Preis festhalten will. Ein melancholischer, ja verstörender und beklemmender Film, an dessen Ende Traum und Realität miteinander verschmolzen scheinen. Mehrfach ausgezeichnet, glänzt der Film vor allem mit einer hervoragenden Nina Hoss als Yella.

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..