Startseite » Scheibenwelt » Film » Dokumentation & Wissen » Wunder der Prärie / Regie: James Algar

Wunder der Prärie / Regie: James Algar

Die Naturfilme von James Algar, im Rahmen von Disneys Reihe True-Life Adventures gedreht, zählten in den 1970er Jahren zu den immer wiederkehrenden Dokumentarfilmen in dem damals noch rein öffentlich-rechtlichen Fernsehen mit seinen drei Programmen. Auch meine Familie saß regelmäßig vor dem Fernsehen, wenn einer dieser in den 1950er Jahren gedrehten, mehrfach unter anderem auch mit Oscars ausgezeichneten Filme gesendet wurde.
„Wunder der Prärie“ kam 1954 in die amerikanischen Kinos und wurde in den weiten Ebenen des mittleren Westens der USA gedreht. Auf zeittypische Art bringt der Film dem Zuschauer das Leben der Präriebewohner und ihren täglichen Kampf ums Überleben bei Hitze, Flut und Feuer nahe, ihre Suche nach Nahrung und ihre Flucht vor Fressfeinden. Dabei versteht es der musikalisch geschickt untermalte Film, Spannung zu erzeugen und auch kleine Zuschauer bis zum Ende sowohl gut zu unterhalten als auch zu informieren. Mag man aus heutiger Sicht, von moderner Wiedergabetechnik verwöhnt, an dem Film die fotografische Brillianz vermissen, so zählt er doch mittlerweile zu Recht zu den Klassikern des Genres Dokumentarfilm. Die Zwillinge jedenfalls, die zunächst skeptisch waren und die gewohnten Abenteuer von Shaun dem Schaf diesem Film vorziehen wollten, waren am Ende sehr begeistert – und damit auch für den nächsten Film von James Algar zu begeistern. Im Gegensatz zu machen heute veröffentlichten Filmen, die die Natur auf aggressiv jagende Tiere reduziert und gerne blutige Jagdszenen zeigt, verschweigt zwar auch dieser Film den Kampf um Leben und Tod nicht, zeigt ihn jedoch nicht in aller Drastik, sondern eher verhalten.
Für Jarg war es ein Déjà-vu nicht nur mit dem Film, sondern auch mit den darin gezeigten Landschaften, die zu bereisen er zum Teil vor vielen Jahren das Glück hatte.
Allen Kinder und Naturfreunden ab ca. sechs Jahren sehr empfohlen.

3 Kommentare zu “Wunder der Prärie / Regie: James Algar

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.