Startseite » Bücher » Oliver Sacks: Der einarmige Pianist : Über Musik und das Gehirn

Oliver Sacks: Der einarmige Pianist : Über Musik und das Gehirn

null

Über 1600 Titel listet der Online-Buchhändler Amazon beim Stichwort Gehirn auf: die thematische Bandbreite reicht vom Gehirnjogging über Lernforschung, spezifisch weibliche und spezifisch männliche Gehirne, Wahrnehmung, Bewusstsein und Unterbewusstsein bis hin zu anatomischer Detaildarstellung. Aber nur wenige Bücher dürften geneigte Leserinnen und Leser dermaßen begeistern für die komplexe Welt zwischen unseren Ohren wie das neue Buch „Der einarmige Pianist“ des bekannten New Yorker Neurologen Oliver Sacks (u. a. Autor von „Awakenings“), das sich mit dem auf den ersten Blick speziell erscheinenden Thema „Musik und das Gehirn“ auseinandersetzt. Breit spannt Sacks den Bogen zwischen Musikophilie und musikalischen Krampfanfällen, von den hirnphysiologischen Grundlagen von Ohrwürmern bis zu dem bei Musikern keineswegs selbstverständlichen absoluten Gehör, von den erstaunlichen Potentialen von Musiktherapie bis zu den Auswirkungen von Gehirnverletzungen und –erkrankungen auf Musikalität und Musikempfinden, von musikalischer Synästhesie bis zum Thema Musik und Blindheit.

Sacks ist wissenschaftlich augenscheinlich auf der Höhe der Zeit, zitiert neueste Aufsätze und alte Standardwerke ebenso wie er Erkenntnisse darstellt, die erst durch die neuesten bildgebenden Verfahren der Medizin möglich wurden, die dem Gehirn bei seiner Arbeit faktisch zusehen. Dabei verliert Sacks sich nie in wissenschaftlicher Gelehrsamkeit: wie in seinen früheren Bestsellern erzählt er flüssig und packend in bester angelsächsischer Tradition von seinem Thema, anschaulich erläutert durch Beispiele aus seiner Praxis. Er beschäftigt sich mit bekannten Fällen wie dem des britischen Musikers Clive Wearing, der nur noch eine Gedächtnisspanne von wenigen Minuten hat und trotzdem in der Lage ist, einen Chor zu leiten oder Klavier zu spielen.

Man merkt es dem Buch an, dass Sacks selbst leidenschaftlich gern Musik hört und spielt. Auch in seinem mittlerweile 75. Lebensjahr schafft es Sacks, für sein Thema zu begeistern und den Leser nach 397 Seiten um viele Erkenntnisse bereichert und doch staunend zurückzulassen.

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.