Startseite » Bücher » Provinzen der Nacht : Roman / William Gay

Provinzen der Nacht : Roman / William Gay

Ein kleines Kaff in Tennesse, USA, im trockenden Sommes des Jahres 1952. Der 17jährige Fleming Bloodworth, dessen leidenschaft den Büchern und dem Schreiben gilt, schlägt sich mehr oder weniger allein durchs Leben. Sein Vater Boyd verschwand, um seine abtrünnige Frau und ihren Liebhaber zu verfolgen. Boyds Brüder haben im Leben auch nicht gerade das große Los gezogen: Warren kann weder vom Alkohol noch von den Frauen lassen, Brady verfällt zusehends dem Spiritismus und glaubt, andere verhexen zu können. Flemings Großmutter Julia scheint dement und ganz in ihrer Lebensverbitterung gefangen.
Da kehrt eines Tages Flemings berüchtigter Großvater E.L. – ein hochtalentierter Banjospieler – nach zwanzig Jahren zurück in die dürre, hügelige Einöde … und das Unglück der Familie Bloodworth tritt einmal mehr zu Tage. Doch Fleming scheint in diesem Sommer ungeahnte Kraft zuzuwachsen. Er verliebt sich in die schöne Raven Lee und bricht mit dem beginnenden Winter aus der von Alkohol und Gewalt geprägten Geschichte seiner Familie aus.
Dem leider im Winter 2012 verstorbenen William Gay gelang mit diesem 2000 in den USA unter dem Titel „Provinces of Night“ erschienenen Roman eine beeindruckende Coming-of-Age-Geschichte vor der ländlichen Kulisse Tennessees. Der Schreiner Gay, der erst 1998 im Alter von 56 Jahren seine erste Kurzgeschichte veröffentlichte und bis zu seinem Tod ein schmales, aber eindrucksvolles Oeuvre vorlegte, wird oft mit dem Apologeten der „Southern Literature“, William Faulkner und etwa auch mit Cormac McCarthy verglichen und gemeinhin auch der zum Teil synonymen „Southern Gothic“ zugeordnet. Zu recht, den ihm gelingen ausgesprochen starke Bilder von Landschaften und Charakteren, denen oft etwas archaisches anhaftet. „Provincen der Nacht“ ist ein kraftvolles, ungemein spannendes und zugleich sehr poetisches Buch. So rauh wie die Landschaften und Protagonisten, so warmherzig und empathisch fühlt sich Gay in seine Figuren und ihre lebensverzweifelten Handlungen ein – und gibt uns mit Fleming Bloodworth einen wachen, beobachtenden Helden, der seinen Weg aus dem unglückseligen Bann seiner Familie sucht und findet. Ein wunderbar aufgebauter und von Susanne Goga-Klinkenberg sorgfältig und mit viel Gespür für die Vorlage ins Deutsche übertragender Roman: er ist randvoll mit Blues und Weisheit, mit Sehnsucht und Melancholie, erzählt in einer berückend schönen Sprache, die auch in der Übersetzung aus den Zeilen leuchtet.
William Gay konnte mich bereits mit „„Ruhe nirgends““ und „Nächtliche Vorkommnisse“ tief beeindruckend. Mit „Provinzen der Nacht“ ist es ihm ein weiteres Mal gelungen.

4 Kommentare zu “Provinzen der Nacht : Roman / William Gay

    • Leider ist er ja im Frühjahr gestorben. Die „Provinzen der Nacht“ scheint nicht mehr lieferbar zu sein, aber bisher hat sich für mich jede Mühe gelohnt, mir eines der Bücher des Autors zu besorgen.

      Gefällt mir

    • Vielen Dankl für die weihnachtsgrüsse. Ich hoffe, William Gay beeindruckt Dich ebenso wie mich … und wünsche ebenfalls schöne Weihnachten!!
      Herzlich grüsst Jarg

      Gefällt mir

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.