Startseite » Bücher » Vindings Spiel : Roman / Ketil Bjørnstad

Vindings Spiel : Roman / Ketil Bjørnstad

„Mittagessen im Grünen. Eine stille Mahlzeit, als seien wir alle müde. Wir sind die einzige Familie, die sich hierher verirrt, zwischen Erlengebüsch, Birken und hohen Fichten. Die anderen sind nach Bogstad gefahren oder zum Østervannet, den großen Seen. Aber hier ist der Platz der Familie Vinding, wo man seine Ruhe hat, wo man am helllichten Tag Wein trinken kann, ohne dass es jemanden kümmert. Der Wind redet für uns. Und das Rauschen des Wasserfalls. Ich habe den Fluss nie so reißend erlebt. Ich sage es Mutter. Sie nickt, ohne sich zum Fluss umzudrehen, wie es jeder andere getan hätte.“ (Zitat aus: Vindings Spiel v. Ketil Bjørnstad)

Norwegen, in den 1960er Jahren. Familie Vinding geht an einem Sonntag zum Picknick an den Stausee. Die Ehe der Eltern ist schwer zerrüttet und es ist spürbar, dass sie auch durch sonntägliche Ausflüge nicht zu retten sein wird. Doch dieser Sonntag bringt eine dramatische Wende – und alles ändert sich für den 15jährigen Aksel Vinding, seinen Vater und seine ältere Schwester, als seine angetrunkene Mutter vor seinen Augen unter äußerst tragischen Umständen ertrinkt.

„Da bin ich zur Stelle, packe seinen Arm, halte ihn zurück. Die Strömung ist stärker, als jemand von uns dachte. Im selben Moment lässt er Mutter los. Sie sieht mich mit diesem ungläubigen Blick an, begreift, ehe wir selbst es begreifen, dass es uns nicht gelingen wird, sie zu retten.“

Das schon vor dem Unglück durch die krisenhafte Ehe der Eltern belastete Familienleben erstarrt vollends und jeder der drei scheint für sich allein einen Weg durch die Trauer zu suchen, ohne dass man miteinander redet. Während die 18jährige Catherine sich abkapselt und eine Affäre mit einem um dreissig Jahre älteren Professor anfängt, verliert sich der Vater tagsüber in seinen ruinösen Immobiliengeschäften und abends in der Erinnerung an seine tote Frau, deren Lieblingsschallplatten mit der Musik von Ravel, Debussy, Bach und anderen den akustischen Vorhang bilden, hinter dem er für seine Kinder verschwindet.
Der musikalisch begabte und durch die Mutter in der Liebe zur Musik bestärkte Aksel bricht heimlich die Schule ab, widmet sich voll und ganz dem Klavierspiel und übt bis zur völligen Erschöpfung. Während der „Summer of Love“ und die Ereignisse in den späten 1960er Jahren die Welt zu verändern scheinen und die Jugend den Beatles und den Rolling Stones lauscht, gründen Aksel und einige andere vielversprechende jugendliche Talente Künstlergruppe „Die „jungen Pianisten“, die sich als Elite empfinden, den Weg zu musikalischen Höhen suchen, zum perfekten Spiel:

„Wir sind sechzehn Jahre alt. Die Musik denkt für uns. Sie spricht für uns. Wir sind die Finalisten“
„Nichts ist anormal, wenn es um klassische Musik geht, mein Lieber. Das ist eine Arena für Krüppel und Genies.“

Mit dabei ist auch das musikalische Wunderkind Anja Skoog, hochsensibel und äußerst begabt, die von ihrem ehrgeizigen, emotional verarmten Vater mit einem Übermaß an Disziplin gefördert, eifersüchtig bewacht und ausgenutzt, ja benutzt wird. Aksel verliebt sich in Anja und ist gleichzeitig Margarete Irene verfallen, mit der er seine erotischen Initation erlebt.
Für einige Monate halten die „Jungen Pianisten“ eng zusammen, begleiten einander gegenseitig zu Talentwettbewerben und den mit hohen Erwartungen verbundenen Konzertdebüts. Doch Aksel hat zunehmend Zweifel am durchorganisierten Konzertbetrieb und dem Ehrgeiz seiner Künstlerfreunde. Außerdem fühlt er sich zerrissen zwischen der sexuell aufgeladenen, aber liebesfernen Beziehung zu Margarete Irene und seiner Liebe zur zusehends unter dem Druck des Vaters magersüchtig werdenden Anja Skoog …
Der Norweger Ketil Bjørnstad ist Schriftsteller und Jazzpianist. In dem von Lothar Schneider ins Deutsche übertragenen Roman „Vindings Spiel“, dem ersten Teil einer Trilogie, erzählt er vom Erwachsenwerden eines musikalisch begabten Jugendlichen, der nach dem Unfalltod seiner Mutter, durchdrungen von Schuldgefühlen und Trauer, die Schule abbricht, sich ganz dem Klavierspiel verschreibt und zugleich Sexualität und Liebe entdeckt. Bjørnstad gelingt es in seiner in knapper Sprache erzählten und sorgfältig aufgebauten Geschichte, den Weg von Aksel zum jungen Mann nachzuzeichnen und sich tief in die Fantasien, Sehnsüchte und erotischen Nöte des durch den Tod seiner Mutter und die familiäre Sprachlosigkeit verstörten Jungen hineinzuversetzen. Eine große Bedeutung kommt erwartungsgemäß der (klassischen) Musik zu, die in „Vindings Spiel“ zur alles verbindenden Konstante wird und sowohl im Hauptstrang der Erzählung um Aksel als auch in den Nebensträngen gewissermaßen den Ton angibt: gekonnt bindet Bjørnstad die Musik ein in den Fortgang der Handlung, beschreibt dabei die Wirkung manches Musikstückes so hervorragend, dass man es fast zu hören meint und geneigt ist, der Buchlektüre eine intensive musikalisch-akustische Recherche folgen zu lassen.
Dabei arbeitet Bjørnstad sorgfältig Aksels innere Motivationen und Veränderungen heraus: während Aksel zunächst vom Ehrgeiz besessen ist, ein erfolgreicher Musiker zu werden und damit erkennbar das Trauma des Unfalltodes der Mutter überdeckt und seine große Liebe zu beeindrucken versucht, wandelt sich seine Einstellung, als er erkennt, dass der musikalische Ehrgeiz nichts und der wahre musikalische Erfolg unmöglich ist ohne die Bereitschaft, der Musik auch das Leben in seiner ganzen Tiefe und Leidenschaft gegenüberzustellen. Am Ende entscheidet sich Aksel dafür, sich aus dem wahnwitzigen Wettlauf der „Jungen Pianisten“ zu verabschieden und seinen eigenen Weg zu gehen …
Ein wunderbares Buch, das auf sprachlich und literarisch hohem Niveau mehrere Motive in eine Geschichte fasst: das Erwachsenwerden und seine Schwierigkeiten, darunter die ersten Erfahrungen mit Liebe und Sexualität, die Liebe zur Musik, die zur Obsession werden kann, und die Auseinandersetzung mit dem Tod und der Endlichkeit des Lebens. Dabei gelingen dem Autor wunderbare Bilder, die noch lange vor dem inneren Auge nachleuchten. Sowohl die musikalischen als auch die erotisch-amourösen Leidenschaften werden, ohne je ins platte Detail und damit ins Vordergründige abzurutschen, mit großer Intensität und feinem Gespür für die richtigen, in diesem Falle wenigen und sorgfältig gesetzten Worte geschildert.
Bjørnstad ist eine Geschichte gelungen, die ihre ganz eigene Kraft und Spannung ausstrahlt, zwischen den Zeilen voller Musik ist und der ich mich kaum entziehen konnte. Melancholisch, ja schwermütig und lebenstrotzig zugleich ist die Grundstimmung des Buches, dem man anmerkt, das es ein Autor geschrieben hat, der zugleich Musiker ist. „Vindings Spiel“ verdient allerdings die volle Aufmerksamkeit des Lesers, liest sich nicht nebenbei und ist erst recht keine leichte Lektüre. Darum lese man dieses Buch so, wie man eine große Symphonie hören sollte: mit voller Aufmerksamkeit , um die ganze, aufwühlende, die Wahrnehmung und Empfindung steigernde Wirkung erfahren zu können. Die besondere Stimmung, die bei der Lektüre des Romans entsteht, wirkten bei mir noch lange nach.

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion und zum "Gefällt mir"-Button: Kommentare und "Gefällt mir"-Likes werden an die Wordpress-Entwickler Automattic Inc. 60 29th Street #343 San Francisco, CA 94110 United States of America, weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den Wordpress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Sofern Sie nicht mit Ihrem Wordpress-Konto online sind, können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mailadresse und einen Namen oder ein Pseudonym angeben möchten. Die Freischaltung erfolgt manuell durch Jargsblog nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Ihre Kommentare gerne wieder gelöscht. Bitte beachten Se auch die Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..