Aufstieg und Fall der Dinosaurier : eine neue Geschichte der Urzeitgiganten / Steve Brusatte

Dinosaurierphasen hat wohl jeder in seiner Kindheit. Manchmal auch mehrere. So war es auch bei mir: doch wenn ich an die ersten Bücher über Dinosaurier denke, die ich las, und das Bild dieser Tiere damals mit dem von heute vergleicht, lassen sich fundamentale Unterschiede ausmachen. Damals in meinem „Was-ist-Was“-Band waren Dinosaurier durchgehend grau, galten als träge, eher tumbe Kaltblüter, die ihrem Nachwuchs sich selbst überliessen und ihr Aussterben letztlich sich selbst und ihrer schieren Größe zu verdanken hatten.

Dieses Bild der Dinosaurier hat sich mittlerweile komplett überholt. Und es kommt noch besser: Dinosaurier sind Weiterlesen

Ausgestorben, um zu bleiben: Dinosaurier und ihre Nachfahren / Bernhard Kegel

Wenn das Thema Dinosaurier aufkommt, hat man als halbwegs sprachbegabtes intelligentes Wirbeltier natürlich sofort entsprechende Bilder von längst vergangenen Erdzeitaltern im Kopf: gigantische, relativ tumbe Riesenwesen, die in einen permanenten Kampf um fressen und gefressen werden verwickelt sind, stets hungrig umherstreifende Exemplare des Tyrannosaurus Rex, deren Annäherung man am zarten Beben des Bodens spürt, riesige Pflanzenfresser, die ihren meterlangen Schwanz schwerfällig hinter sich herschleifen. Und natürlich sind Dinosaurier alle tot. Der renommierte Biologe Bernhard Kegel führt uns nicht nur durch die Geschichte der Dinosaurierforschung, die schon immer eine Geschichte voller Missverständnisse und Fehlinterpretationen war, sondern bringt uns zugleich den Weiterlesen

Dinosaurier: Die Urzeitriesen in spektakulären Bildern / John Woodward

Vermutlich hat fast jeder in seiner Kindheit ein oder mehrere Phasen, in denen er oder sie von Dinosauriern fasziniert ist. Jedenfalls ging es mir als Kind so. Bei genauer Betrachtung hält diese Faszination – verbunden mit allgemeinem Interesse an der Erd- und Naturgeschichte und erweitert um das Interesse an der Entwicklungsgeschichte des seltsamen Tieres namens Mensch – bis heute an. Nun war es früher so, dass man aus Dinosaurierfossilien zwar auf überaus bizarre Formen schloss. Farblich aber bewegte man sich in entsprechenden Kindersachbüchern damals hauptsächlich im Bereich verschiedener Grautöne.

Da hat sich in den vergangenen Jahren eine Menge getan. Das vorliegende Buch aus der Reihe „DK Wissen des für seine gut gemachten Sachbücher bekannten Dorling-Kindersley-Verlages zeigt das sehr eindrucksvoll und gibt einen guten, für Laien hervorragend aufbereiteten Überblick über den gegenwärtigen Forschungsstand beim Thema Dinosaurier. So geht man heute davon aus, dass es möglicherweise ähnlich Weiterlesen