Urlaub mit Jargsblog : Strände in Angeln, Meerglas und die unerträgliche Leichtigkeit des Scheibenwischers

Mittlerweile hat sich das Wetter nach unserer Rückfahrt auch im wunderschönen Angeln und seinen schönen Stränden ja doch Richtung Sommer entwickelt. Zunächst aber kamen bei der urlaubenden Familie durchaus Sehnsüchte nach einem wesentlich wärmeren Urlaubsort (Marokko?) auf oder doch zumindest einer Destination, wo Wetter, Jahreszeit und Ort mehr in Übereinstimmung standen (Island?): trotzdem waren die Zwillinge bereits am ersten Tag weder vom Bad in der Ostsee abzuhalten noch von dem alljährlichen, mit Vaterunterstützung zu unternehmenden Versuch, die Ostsee mittels größerer Grabungen endgültig trockenzulegen.

Unterbrochen wurde dieser erste Badetag nur von mehreren sturzbachartigen Regenfällen, bei denen die gesamte Familie sich zur Flucht ins fahrbare kleine blaue Raumwunder veranlasst sah, dessen hektisch wischende Scheibenwischer rasch für zu leicht befunden wurden, war doch bereits nach wenigen Sekunden und verstärkt durch rasch beschlagene Scheiben keine Sicht mehr möglich auf den Strand und damit auch auf die Kanalbauarbeiten. Schnell stellte sich da die Frage, ob es in Japan keinen Weiterlesen

Die Möwe und ein Meer von Farben / Anja Tuckermann , Daniela Chudzinski

null
Die Möwe liebt am meisten die Farbe blau, und da, wo blau ist, will sie sein. Also fliegt sie über das blaue Meer in den blauen Himmel. Das Meer und der Himmel beanspruchen natürlich jeder für sich, das Weiterlesen

Keentied – oder die Kunst, ins Glück zu fliegen / Miriam Koch

null
Wer die Nordsee liebt, der kennt ihn vielleicht, den Sanderling, einen kleinen, eilig am Spülsaum entlanglaufenden Zugvogel. Auch Keentied ist so ein Sanderling, aber trotzdem er eine Taschenuhr dabei hat, verpasst er Weiterlesen

Zum Strand! / Patricia Lakin ; Sabine Wilharm (Ill.)

null
Ein sonnenwarmer Sommertag. Die vier Frösche Lutz, Buts, Mats und Fratz wollen los. Aber wohin? „Los!“ sagt Lutz. „Aber wohin?“, fragt Butz. „Da rauf“, sagt Mats. „Da rauf“, fragt Fratz. Und so Weiterlesen

Es war finster und merkwürdig still / Einar Turkowski

null
Ein Strand am Meer. Dunkelheit. Stille. Ein Mann lässt sein Schiff auf den Strand in der nähe eines kleinen Ortes treiben. Ein altes Gebäude dienst ihm als Wohnstatt, neben dem er seltsame Vorrichtungen, Leinen und Stangen anbringt und schon bald Fische fängt. Die Bewohner des Ortes sind voller Misstrauen und Weiterlesen