Westeros : Die Welt von Eis und Feuer / George R. R. Martin. Elio M. García. Linda Antonsson

Ich muss ja zugeben: die letzte Fernsehserie, die ich einigermaßen regelmäßig verfolgt habe, war „King of Queens“. Das liegt unglaublich lange zurück und war quasi in einem anderen Leben? Mittlerweile habe ich Kinder, gucke mit meiner Frau eher DVD und dann auch in der Regel nur Filme, die nicht länger als 90 Minuten dauern, weil so ein Berufs- und Familienleben eben ganz schön schlaucht und es ärgerlich ist, wenn man einschläft und das Ende verpasst hat.

Nun läuft seit Ewigkeiten die weithin Beachtung findende Serie „Game of Thrones“ – die mit „King of Queens“ ungefähr so viel gemein hat wie „Shaun das Schaf“ mit „Apocalypse now“ – , deren Staffeln ich immer munter für die Bibliothek erwerbe und die eigentlich – ebenso wie die EBooks und Bücher – permanent ausgeliehen sind. Damit sei an dieser Stelle nochmal deutlich darauf verwiesen, dass ich all die Filme, die ich Weiterlesen

Die unsichtbare Bibliothek : Roman (Die Bibliothekare 1) / Genevieve Cogman

Romane, in denen die Welt der Bücher – ob in Bibliotheken oder Buchhandlungen – im Vordergrund steht und Ausgangspunkt für Reisen in Parallelwelten sind, üben naturgemäß ihre ganz eigene Anziehungskraft auf mich aus. Unvergessen ist natürlich die Lektüre der Thursday-Next-Reihe von Jasper Fforde – Fantasy mit literarischem Anspruch und Niveau, die trotzdem unerhört Spaß macht. Seither habe ich eine ganze Reihe Bücher gelesen, die sich auf ähnlichen Pfaden bewegen und die Welt der Bücher gewissermaßen zur Parallelwelt machen – unter ihnen haben mich nur Mechthild Gläsers „Die Buchspringer“ und Holly Jane Rahlens „Blätterrauschen“ überzeugen können, auch wenn sie nicht an Ffordes Original heranreichen.

Genevieve Cogman nimmt eine unsichtbare Bibliothek zum Ausgangspunkt ihres Buches: hier werden Weiterlesen

Wo ist Thursday Next? : Roman / Jasper Fforde. – (Thursday Next 6)

Die BuchWelt ist seit dem letzten Upgrade, dem Großen Remake, sehr viel plastischer geworden: mittlerweile liegt sie innerhalb einer Hohlkugel und verfügt sogar über eigene Landkarten, die die Grenzverläufe der Genres deutlich erkennen lassen. Die fiktive Thursday Next hat es nicht leicht: ständig muss sie in der BuchWelt die Einsätze der Protagonisten in der nur noch wenig gelesenen Thursday-Next-Reihe koordinieren und dabei auch noch auf allerlei Animosiäten und Empfindlichkreiten Rücksicht nehmen. Der fiktive Dodo und die unverständliche Miss Malaprop machen es ihr auch nicht gerade leicht. Dann bekommt sie noch mit Carmine O’Kipper eine offensichtlich unfähige Stellvertreterin für ihre Rolle, die sich mehr für lustvolle Vergnügungen mit Kobolden interssiert als auf ihre Dienstleistung als Romanfigur. Was nutzen einem Urlaubs- und Pausenansprüche, wenn man mit solchen Kolleginnen und Kollegen gesegnet ist und der Tourismus in die Außenwelt mittlerweile ganz verboten ist?

Der Absturz eines Buches wird daher zur willkommenen Abwechslung im öden Alltag für die fiktive Thursday: sie erhält von Commander Herring den Auftrag, in Weiterlesen

Irgendwo ganz anders : Roman / Jasper Fforde. – (Thursday Next 5)

Eine der Besonderheiten der BuchWelt bestand darin, dass die Bewohner, wenn sie nicht gerade gelesen wurden, meist ziemlich entspannt waren. Sie unterhielten sich, übten, tranken Kaffee, sahen beim Kricket zu oder spielten Mahjongg. Aber sobald sich ein Leser näherte, sprangen sie eilig an ihre Plätze und machten das, wofür sie da waren. Die Figuren spürten es aufgrund ihrer Erfahrung schon lange im Voraus, wenn ein Leser sich näherte […].
(S. 65)

Thursday Next, die gefeierte SpecOps-Agentin in der wirklichen und Jurisfiktionsmitarbeiterin in der BuchWelt, ist älter geworden und lebt mit ihrem Mann Landen und den drei Kindern Friday, Tuesday und Jenny zusammen. Beruflich hat sie sich umorientiert und betreibt mit Acme-Carpets einen nicht besonders erfolgreichen Betrieb für Fußbodenbeläge. Doch heimlich Weiterlesen

Die letzte Drachentöterin : Roman / Jasper Fforde

Das ist der transitorische Elch«, sagte ich und warf einen Blick auf die Post. »Eine Illusion, die lange vor meiner Zeit mal jemand als Scherz hinterlassen hat. Er bewegt sich irgendwie durchs Haus und taucht mal hier und mal da auf, bei diesem, mal bei jenem. Wir hoffen, dass er bald verschwindet.

Jennifer Strange ist bald 16 Jahre alt, hat als Findelkind mit beschränkten Rechten in den Ununited Kingdoms noch nicht viel Freiheit und leitet derzeit Kazam, eine Agentur zur Vermittlung von Zauberern. Doch was einst ein ehrbares Handwerk mächtiger Magier war, ist mittlerweile zu einem reinen Dienstleistungsgewerbe verkommen, verfügen doch Zauberer seit langem nicht mehr über die Kräfte früherer Zeiten: heutzutage müssen sie zufrieden sein, wenn sie innerhalb eines Tages bei einem Haus die Leitungen auswechseln dürfen oder Pizza auf dem fliegenden Teppich ausfliegen. Wenn … denn die Zauberer werden wenig gebucht und müssen um ihre Existenz fürchten und hausen obendrein in einem völlig heruntergekommenen Gebäude.

Dann heisst es auch noch, das der letzte Drache durch Weiterlesen

Es ist was faul : Roman / Jasper Fforde (Thursday Next 4)

Ich bin ja üblicherweise kein Leser von Romanreihen. Bei der Thursday-Next-Reihe von Jasper Fforde hat es mich aber voll erwischt und ich kann seit dem ersten Band nicht aufhören, mich lesend durch die Folgebände zu fräsen.

Im vierten Band der Reihe kehrt Thursday Next mit ihrem mittlerweile zweijährigen Sohn Friday aus der Buchwelt in die Realität zurück. Allerdings hat sie noch Hamlet dabei, den Dänenprinzen, was Folgen nicht nur im solchermaßen verlassenen Drama, sondern auch in der Realität haben wird. Denn es sind keine guten Zeiten für Dänen: Yorrick Kaine, der Dikator zu werden trachtet, schiebt die Ursache für alles Unbill im Land den Dänen zu und hofft, damit an die Macht zu kommen.

Nur ein sehr unwahrscheinlicher Sieg der Swindon Mallets bei der Krocket-Meisterschaft SuperHoop scheint eine Weiterlesen

Im Brunnen der Manuskripte : Roman / Jasper Fforde. – (Thursday Next 3)

Thursday Next, erschöpft davon, die Welt der Literatur gegen alles mögliche Unbill verteidigen zu müssen, entschliesst sich zu einer Auszeit und taucht mit Hilfe des Figurenaustausch-Programms ab in den Weiterlesen

In einem anderen Buch : Roman / Jasper Fforde. – (Thursday Next 2)

Thursday Next sieht sich schon bald nach dem Sieg über Acheron Hades, der mit einer Änderung des Schlusses verbundenen Rettung von Jane Eyre und der Hochzeit mit Landen (s. „Der Fall Jane Eyre“) vor ganz neue Probleme gestellt: ihre Berühmtheit erfordert eine Unzahl von Fernsehinterviews, bei denen sie aber eigentlich nichts sagen darf, ihr Arbeitgeber lässt sie beschatten und ihr fällt beinahe ein Hispano Suiza auf den Kopf. Aber es kommt noch schlimmer: ihr dauerzeitreisender Weiterlesen

Der Fall Jane Eyre (Thursday Next 1) : Roman / Jasper Fforde

Eine Alternativwelt, mitten in den 1980er Jahren: seit 131 Jahren stehen sich Russland und England im Krimkrieg gegenüber, ohne dass es Aussicht auf Frieden gibt. Großbritanniens ist geteilt und eine Republik mit lebenslangem Präsidialamt, Wales unabhängig. Gereist wird meist mit Eisenbahn oder Luftschiff, interkontinental per Tunnel durch die Erde und Flugzeuge mit Düsenantrieb sind nie über erste Prototypen hinausgekommen. Vampire und andere Unwesen sind ein ständiges Ärgernis für die Bevölkerung.

In dieser Welt spielt Literatur eine große Rolle, gilt als nationaler Schatz. So ist Beschäftigung mit Literatur ein Massenphänomen, kommt es nicht nur zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen Anhängern verschiedener Literaturrichtungen oder -theorien. Literarische Figuren gelangen in die Wirklichkeit – und auch die Welt der Weiterlesen

Alpha & Omega – Apokalypse für Anfänger : Roman / Markus Orths

Es sieht nicht gut aus für die Menschen im Jahr 2525 – oder vielmehr im Jahr 525 nach Omega: ein Meteor droht alles Leben auf der Erde auszulöschen. Leider hält sich die Menschheit mittlerweile zu ihrem eigenen Schutz von jeglichem Wissen fern – und ahnt nichts von ihrem nahen Ende. Der Erzähler Elias, per Zufall in eine unterirdische Bibliothek gelangt, reist schliesslich mit Hilfe der Bibliothekarsmaschine Jimmy McGovern in das Jahr 2021. Schliesslich wurde die Welt ja schon einmal gerettet in jenem legendären Jahr – von Omega Zacharias, jener blendend schönen, superschlauen, schwarzhäutigen, kahlen, unter anderem über ihre Modelkarriere für Victoria’s Secret und ihrer Zeit als Tenniscrack weltbekannten Frau, dem ersten Menschen mit Weiterlesen

Die unheimliche Bibliothek / Haruki Murakami. Kai Menschik [Illustration]. Ursula Gräfe [Übersetzung].

„Natürlich war die Leihfrist nicht überschritten. Ich hielt sie immer auf den Tag und die Stunde genau ein. Schon weil meine Mutter mich städnig darauf hinwies. Es war wie bei einem Schäfer. Passte er nicht ordentlich auf seine Schafe auf, gingen sie verloren. Ich hütete die Bücher wie ein Schäfer die Schafe.“ (S. 5)

Bibliotheken sind ja Orte, wo die Erscheinungen der Welt auf unterschiedliche Weise zusammenlaufen und sich kreuzen können. Nicht umsonst kommen Bibliotheken in der fantastischen Literatur, in Dystopien und Science-Fiction immer wieder gerne vor: dabei stehen sie nicht symbolisch für Orte des Wissens und des Gedächtnisses, sondern auch für Orte voller Geschichten, voller Fantasie.

In „Die unheimliche Bibliothek“ begleiten wir einen Jungen, der eigentlich nur wie so oft seine Bücher in der Bibliothek abgeben will, um auf keinen Fall die Leihfristen zu überschreiten. Er gibt die Bücher ab und fragt nach einem Buch. Die Frau an der Rückgabe schickt ihn in Raum 107: dieser liegt im Keller, den der Junge bisher noch nie gesehen hat.

In Raum 107 begegnet er einem Weiterlesen

Der Herr der Ringe / John R. R. Tolkien. Wolfgang Krege (Übers.)

null
Die Heldenreise oder Heldenfahrt ist eine Grundstruktur vieler Erzählungen, Geschichten, Legenden oder Mythen und taucht als typisches Muster auch in modernen Romanen und Filmen auf. Die „Heldenreise“ wird meistens in bis zu zwölf Stationen aufgeteilt, wie etwa im Weiterlesen

Die Auserwählten : Im Labyrinth / James Dashner

null

Thomas, 16 Jahre: Er sitzt in einer Art Aufzug in völliger Dunkelheit und kann sich nur an seinen Namen, nicht aber an andere Menschen erinnern, und weiß nicht, wie sein Leben war, bevor er in diesem Aufzug landete. Schliesslich hält der Aufzug, seine Decke öffnet sich und Thomas ist an einem seltsamen Ort gelangt: eine Lichtung, umgeben von vier hohen Mauern, in denen sich vier, zu einem Labyrinth führende Tore befinden, die sich jeden Abend zur selben Zeit schliessen. Die etwa fünfzig Jungs, die Thomas hier trifft, sind auf die gleiche Weise hergekommen wie er: sie arbeiten hart, um zu überleben, und versuchen seit Jahren, tagsüber einen Ausweg aus dem Labyrinth zu finden.

Aber die Wege im Labyrinth verändern sich ständig – und es lauern auch noch mörderische, seltsame Wesen darin, eine Mischung aus Maschinenteilen und Tieren. Als einen Tag nach Thomas das Mädchen Weiterlesen

Ein neues Land / Shaun Tan


Ein Mann packt seinen Koffer, verlässt seine Frau und sein Kind, sein Land, über dem eine diffuse Gefahr zu schweben scheint. Mit dem Zug fährt er zum Schiff, reist über den Ozean, dabei immer das Bild von seinen Liebsten. Dann kommt er an, in einem fernen, fremden und seltsamen Land, dessen Sprache, dessen Schrift er nicht versteht, reist dort weiter mit einem eigenartigen Ballongefährt bis in eine große Stadt. Er findet Weiterlesen

Im Rausch der Stille / Albert Sánchez Piñol

null
„Wir ähneln denen, die wir hassen, mehr als wir denken. Und deshalb glauben wir, dass wir denen, die wir lieben, nie ganz nah sind“.
Einen irischen Freiheitskämpfer, enttäuscht von den neuen Verhältnissen nach der Befreiung aus der englischen Besatzung, sucht die Einsamkeit und lässt sich als Meteorologe auf einer winzigen Insel im Südatlantik absetzen, nicht weit vom Südpol entfernt. Doch schon in der ersten Nacht sieht er sich den wütenden Angriffen fremdartiger, aus dem Wasser stammenden, amphibienartigen Kreaturen ausgesetzt. Im festungsartig mit Nägeln, Glasscherben, Palisaden und Schiessscharten gesicherten Leuchtturm findet er schliesslich beim seltsamen, feindseligen Weiterlesen

Der dunkle Wächter / Carlos Ruiz Zafón

null
Wenn man mit Blaulicht direkt von der Arbeit ins Krankenhaus kommt und einige Tage dort verbringen muss, ist man froh über jede Lektüre. Und so waren denn die fünf bis sechs Stunden, die ich im Krankenhausbett – gelegentlich wegdämmernd – mit Carlos Ruiz Zafóns „Der dunkle Wächter“ verbrachte, durchaus kurzweilig. Zum Roman: Nach dem Tod ihres Mannes und den drückenden Schulden, die er hinterlässt, ziehen Simone Sauvelle und ihre Kinder Irene und Dorian in ein Dorf an der Küste der Normandie. Simone findet Arbeit im Schloss des geheimnisvollen Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann, der mitsamt seinen mechanischen Geschöpfen und seiner kranken Frau, die er vor den Menschen verbirgt, im einsamen Schloss Cravenmoore lebt. Auch Irene und Dorian finden sich schnell in der neuen Umgebung zurecht, trotzdem sie einige Rätsel birgt: warum dürfen einige Räume des Schlosses nicht betreten werden, warum verbirgt Jann seine kranke Frau, woher kommen die seltsamen Lichter Weiterlesen