Grosse Freiheit Mitte : Mein wilder Trip durchs Berliner Nachtleben / Michel Ruge

Den „Bordsteinkönig“ (s. das Buch des Autors von 2013) Michel Ruge, aufgewachsen in einem Stundenhotel in Hamburg als Soh eines Bordellbesitzers und einer Kellnerin, zieht es nach seinen wilden Jugendjahren auf St. Pauli unter anderem in einer Gang und der erfolgreich abgeschlossenen Schauspielausbildung in den späten 1990er Jahren mit der Hoffnung nach Berlin, dort als Schauspieler reüssieren zu können. Doch das Berlin der 1990er und frühen 200er Jahre erweist sich als das wesentlich Weiterlesen

Der Fuchs in der Stadt / Lutz Artmann

Mit der Veränderung der Landschaft durch die industrialisierte Landwirtschaft, Flurbereinigung und Flächenversiegelung ging nicht nur die Vielfalt an Flora und Fauna vielerorts verloren: die immer noch idealisierten ländlichen Räume gleichen mittlerweile nicht selten Agrarwüsten. Zeitgleich fanden und finden erstaunlicherweise immer mehr wilde Tiere ihr Auskommen in der Stadt, darunter auch der Fuchs.

Lutz Artmann geht in seinem Buch dieser Besiedlung der Stadt durch den Fuchs nach, beschreibt Weiterlesen

Keine Gefahr / Dota Kehr

Ich melde mich ab / Ich will einen Pass, wo Erdenbewohner drin steht / Einfach nur Erdenbewohner / Sag mir bitte wohin man da geht
Zitat aus: „Grenzen“

Nach dem wunderbaren, eher zurückhaltend instrumentierten Wo soll ich suchen“ legt Dota Kehr mit ihrer Band ein neues Album vor, dass sich am Puls der Zeit bewegt und zugleich aus ihr herausfällt. Erneut stellt sie unter Beweis, dass Singer/Songwriter-Pop auch in Deutschland eindrucksvolle Weiterlesen

Lost Places : Roman / Johannes Groschupf

Die 17 jährigen Schüler Chris, Moe, Kaya, Steven und Lennart sind Urban Explorers: gemeinsam erkunden sie vorwiegend in der Nacht verlassene Gebäide, sogenannte Lost Places: ob Krankenhäuser, Fabriken oder alte Kliniken – die Jugendlichen sind fasziniert von den verfallenden Gebäuden und der sich in ihrem Verfall oft spiegelnden Geschichte. Doch in einer Nacht ist alles anders: die fünf Freunde erkunden nach einer durchfeierten Nacht eine alte Fabrik und entdecken dort Weiterlesen

Ein Shelfie auf Jargsblog? Oder eine Vorschau auf den Welttag des Buches?

Der Gedanke liegt nahe, auch auf Jargsblog einmal eines der beliebten Shelfies zu bringen, wie man sie derzeit in vielfältiger Auswahl des Öfteren auf dem wunderbaren Blog von Philea bewundern kann. Nur das dies kein wirkliches Shelfie ist, sondern mehr eine Ankündigung:

Am 23. April 2014, dem Welttag des Buches, wird auf Jargsblog ein Buch verlost, das freundlicherweise vom Nicolai Verlag Berlin für diesen Zweck zur Verfügung gestellt wird, der auch den Anstoss dazu gab.

Man darf also gespannt sein. Bleiben Sie dran, denn am Morgen des 23. April geht es los. Dann erfahren Sie nicht nur, um welches sehr lesenswerte Buch es geht, sondern auch, was Sie tun müssen, um an der Verlosung teilzunehmen. Also bleiben Sie dran …!

So : Roman / Norbert Zähringer

Der junge Bankangestellte Cordt Gummer wird befördert zum Leiter einer Zweigstelle: allerdings liegt die im Niemandsland einer Industriebrache im Osten Berlins und ist in einem Container untergebracht. Leider läuft das Geschäft gar nicht gut, und die einzige Angestellte ist auch bald fort. Damit er nicht mehr Weiterlesen

Überall arbeitslose Liberale … die bittere Erfahrungen bei ihrer Stellensuche machen


(Quelle: Spiegel.de, aufgerufen am 25.9.2013)

Rösler soll sich ja bei einem Pizzadienst beworben haben mit den Worten “Ab heute wird geliefert”. Hat denen aber nicht gereicht, weil sie ja auch schon gestern ohne ihn geliefert haben … viele weitere Zeugnisse erfolgloser Jobsuche von arbeitslosen Gelbblauen findet man hier auf Zynaesthesie versammelt.